17. Juli 2002 · Quelle: Antira Org PDM

Die ersten Bilder: Kein Sommer in Bornstedt

KEIN SOMMER FÜR RASSISTEN! KEIN SOMMER FÜR BORNSTEDT!

 

Am Sam­stag, dem 13. Juli ver­sam­melten sich am Luisen­platz laut ORB 250 Leute um gegen die ras­sis­tis­che Bürg­er­het­ze in dem kleinem deutschem Dorf Born­st­edt zu demon­stri­eren.
Es schlossen sich der Demo auch ein paar Leute an, die mit einem Ges­pann von 4 Flaggen (USA, Sow­je­tu­nion, Frankre­ich, Union Jack) ihrgen­det­was sym­bol­isieren woll­ten…

 

Kam irgend­wie nicht so an…

Anson­sten war die Stim­mung eigentlich sehr entspan­nt und lock­er. Die Demo endete dann am Platz der Ein­heit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


(Infori­ot) Dieser Text stammt aus einem Post­ing bei Indy­media. Die LeserIn­nen-Diskus­sion im Anschluss an die Bilder­seite ist sehr lesenswert.

Die MAZ titelt zur Demo Demon­stran­ten wer­fen den Born­st­edtern Ras­sis­mus vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot