25. November 2006 · Quelle: Inforiot

Drei DVU-Büros in zwei Tagen verwüstet

INFORIOT Nach Pressemel­dun­gen auf der Web­site der Bran­den­burg­er DVU-Land­tags­frak­tion wurde in Fin­ster­walde in der Nacht vom 22. auf den 23.11. sowohl in die gemein­same Geschäftsstelle der DVU-Kreistagsab­ge­ord­neten aus den Land­kreisen Elbe-Elster und Ober­spree­wald-Lausitz als auch in das Bürg­er­büro der MdL Liane Hes­sel­barth einge­brochen. Anschließend wurde erhe­blich­er Sach­schaden angerichtet.

Nur eine Nacht darauf war das Bürg­er­büro der MdL Liane Hes­sel­barth und MdL Nor­bert Schulze in Müncheberg Ziel eines Anschlags. Die Fen­ster wur­den einge­wor­fen, die Fas­sade mit Farbe beschmiert.

Die DVU-Frak­tion ver­mutet link­sex­treme Motive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 09. und 10. August find­et im Fort Gorgast/Küstriner Vor­land das Oder­bruch Open Air — OBOA 2019 statt. Auf vier Floors wer­den unzäh­lige regionale und inter­na­tionale Künstler*innen ihre Musik erklin­gen lassen.
„Wir wollen ein­fach nur weg von hier“: Nach Tötungs­de­likt in Hohen­leip­isch fordern Flüchtlinge ihren Auszug aus der Sam­melun­terkun­ft
Kür­zlich bezichtigte uns der Kreisver­band der AfD in Märkisch-Oder­land einen undemokratis­chen Wahlkampf geführt zu haben und dro­hte uns sogle­ich. Dies kann als Vorgeschmack für die kün­ftige AfD-Poli­tik gegen uns gese­hen wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot