27. Juli 2005 · Quelle: Berliner Morgenpost, LR, TAZ

DVU-Politiker Schuldt kandidiert für die NPD

Birken­werder — Der Land­tagsab­ge­ord­nete der recht­sex­tremen DVU-Frak­tion, Sig­mar-Peter Schuldt, tritt als Spitzenkan­di­dat der NPD Bran­den­burg zur Bun­destagswahl an. Ein Lan­desparteitag der NPD habe den 54jährigen am Son­ntag in Beeskow (Oder-Spree) auf Platz eins der Lan­desliste gewählt, teilte die eben­falls recht­sex­treme NPD gestern mit. Die Bun­desspitzen bei­der Parteien hat­ten eine enge Zusam­me­nar­beit vere­in­bart. Schuldt ist Par­la­men­tarisch­er Geschäfts­führer der DVU-Land­tags­frak­tion und hat schon in der Ver­gan­gen­heit an NPD-Ver­anstal­tun­gen teilgenom­men. (dpa)

CDU kri­tisiert Kan­di­datur eines DVU-Abge­ord­neten für NPD

Die Bun­destagskan­di­datur des Bran­den­burg­er DVU-Land­tagsab­ge­ord­neten Sig­mar-Peter Schuldt für die NPD ist auf scharfe Kri­tik in der CDU gestoßen.

„Das Recht­sex­trem­is­ten­bünd­nis um die NPD leis­tet eben­so wie das Links­bünd­nis um die PDS keinen Beitrag zur Lösung der Prob­leme unseres Lan­des“, sagte der CDU-Frak­tionsvor­sitzende Thomas Lunacek gestern in Pots­dam. Die Bun­destagskan­di­datur des DVU-Land­tagsab­ge­ord­neten Schuldt für die NPD sei der endgültige Beleg für die recht­sex­treme Gesin­nung der DVU

Die recht­sex­treme NPD berichtete gestern von der Kan­di­datur. Ein Lan­desparteitag der NPD habe den 54-Jähri­gen am Son­ntag in Beeskow (Oder-Spree) auf Platz eins der Lan­desliste gewählt. (dpa/ta)

DVUler kan­di­diert

Der Land­tagsab­ge­ord­nete der recht­sex­tremen DVU-Frak­tion, Sig­mar-Peter Schuldt, tritt als Spitzenkan­di­dat der NPD Bran­den­burg zur Bun­destagswahl an. Ein NPD-Lan­desparteitag habe den 54-Jähri­gen auf Platz eins der Lan­desliste gewählt, teilte die NPD mit. Die Parteien hat­ten 2004 eine enge Koop­er­a­tion vere­in­bart. (dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Save the Date: Das JWD Camp ist wieder da. Wie immer gibt es: Work­shops, Ver­net­zung, Kino, Konz­erte und vieles mehr.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot