21. Juni 2002 · Quelle: berliner zeitung

DVU-Politiker stahl Plakate — Geldstrafe

Das Amts­gericht Pots­dam hat am Don­ner­stag den früheren DVU-Frak­tionsvor­sitzen­den im Magde­burg­er Land­tag, Hel­mut Wolf, wegen gemein­schaftlichen Dieb­stahls zu ein­er Geld­strafe von 500 Euro verurteilt. Das Amts­gericht sah es als erwiesen an, dass mehrere Unbekan­nte in Anwe­sen­heit Wolfs am 2. Sep­tem­ber 1999 in Pots­dam Plakate ander­er Parteien abge­hangen und abtrans­portiert haben. Die Magde­burg­er DVU leis­tete damals Wahlkampfhil­fe für ihren Bran­den­burg­er Lan­desver­band. Die Rich­terin zweifelte am Ali­bi Wolfs, das ihm seine Ehe­frau und sein Anwalt gegeben hat­ten. Der Poli­tik­er, der im Jahr 2000 die DVU-Frak­tion ver­lassen und die Frei­heitliche Deutsche Volkspartei gegrün­det hat­te, will Wider­spruch gegen das Urteil ein­le­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Gedenken an Micha tre­f­fen wir uns am Sam­stag den 31. August 2019 zu ein­er Gedenkkundge­bung um 17 Uhr am Stein der Inter­na­tionalen Brigaden „Tre­ff­punkt Freizeit“ in Pots­dam.
Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.
Am 6. August richtet der Vere­in proWis­sen e.V. eine Podi­ums­diskus­sion zum The­ma Wis­senschaft mit dem Titel “Wie hal­tet ihr’s mit der Wis­senschaft” aus. Der Vere­in bietet dabei aus­gerech­net dem rech­sex­tremen AfD-Vertreter Andreas Kalb­itz ein Podi­um.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot