16. August 2005 · Quelle: BM

Ehemaliger DVU-Mann soll WASG verlassen

(Berlin­er Mor­gen­post) Pots­dam — Der Kan­di­dat der Wahlal­ter­na­tive Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) auf der Lan­desliste der Linkspartei, Stef­fen Hultsch, fordert den Parteiauss­chluß des ehe­ma­li­gen DVU-Funk­tionärs Man­fred Friedrich aus Bran­den­burg (Hav­el). Nach­dem bekan­nt gewor­den war, daß der 58jährige mehrere Jahre lang Mit­glied und Kreisvor­sitzen­der der recht­sex­tremen Deutschen Volk­sunion war, hat Friedrich sich mit­tler­weile zwar aus dem Bun­destagswahlkampf zurück­ge­zo­gen. Er blieb aber Mit­glied der linken Wahlal­ter­na­tive. Am Don­ner­stag will der erweit­erte WASG-Vor­stand über die poli­tis­che Zukun­ft des Ex-DVU-Funk­tionärs entschei­den. Dieser war im Juli 2005 in die WASG einge­treten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Besuchsver­bot, große Präsenz der Bun­de­spolizei, kein Inter­net, Iso­la­tion durch Quar­an­täne: Geflüchteten-Ini­tia­tiv­en bericht­en über katas­trophale Zustände im Asyl­lager in Hen­nigs­dorf, wo ca. 300 Bewohner_innen unter Quar­an­täne ste­hen.
In Sam­melun­terkün­ften in Bran­den­burg sind Geflüchtete einem hohen Infek­tion­s­ge­fahr in engen Sam­melun­terkün­ften aus­ge­set­zt, während die katas­trophalen Bedin­gun­gen in den Flüchtlingslagern an den EU-Gren­zen auch kein Ende nehmen.
Der LV Bran­den­burg der Vere­ini­gung der Ver­fol­gten des Naziregimes – Bund der Antifaschistin­nen und Antifaschis­ten, kurz VVN-BdA, ruft zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschis­mus am 8. Mai 2020 zu einem dezen­tralen Gedenken und Erin­nern auf.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot