30. Juli 2005 · Quelle: MOZ

Eiche rockt wieder in Biesenthal

Biesen­thal (MOZ) In Biesen­thal rockt wieder die Eiche! Am Sonnabend, 13. August find­et zum mit­tler­weile vierten Mal das Nach­wuchs­band­fes­ti­val „rock­ende Eiche” in Biesen­thal statt.

„Die Auswahl der Bands ist mit­tler­weile abgeschlossen”, erk­lärt Mar­tin Sten­der vom Jugend­kul­turzen­trum „Kul­ti”. Es wer­den, wie in den let­zten Jahren, wieder zehn hoff­nungsvolle Nach­wuchs­bands aus dem Raum Bernau, Eber­swalde und Biesen­thal am Start sein.

„Eine grundle­gende Änderung wird es dies­mal allerd­ings geben”, kündigt Sten­der an. Die „rock­ende Eiche” find­et nicht wie bish­er am Mark­t­platz statt, son­dern auf dem Gelände des Jugend­kul­turzen­trums „Kul­ti” in der Bahn­hof­str. 152 (ehe­ma­lige Straßen­meis­terei neben Möbelfolie GmbH).
Ent­ge­gen anders lau­t­en­den Gerücht­en habe dieser Ortswech­sel auss­chließlich organ­isatorische Gründe. Für Fes­ti­val-Besuch­er, die mit der Region­al­bahn anreisen wer­den, hat dies den Vorteil, dass der Weg vom Bahn­hof wesentlich kürz­er ist.

Also, auf ein Neues: Keep on rockin”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Geflüchteter soll zum Straftäter erk­lärt wer­den — Kundge­bung vor dem
Amts­gericht Bernau am Di, 11. August 2020, 08:30 Uhr
Pan­ke­tal — Der AfD-Poli­tik­er Mar­cel Don­sch ist partei­in­tern offen­bar mit einem blauen Auge davongekom­men. Das Parteiord­nungsver­fahren gegen den Vor­sitzen­den des Ortsver­ban­des Pan­ke­tal, der zudem auf Kreisebene aktiv ist, ist eingestellt wor­den
Kundge­bung, Pick­nick und Gespräche für eine offene Gesellschaft am Sam­stag, 4.7., ab 13:30 Uhr in Bernau, Bahn­hofsvor­platz

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot