30. Juli 2005 · Quelle: MOZ

Erste Tatverdächtige ermittelt

Liepe (ku/MOZ) „Die Poli­zei hat die ersten Tatverdächti­gen ermit­telt, die vom Mon­tag zu Dien­stag im Jugendtr­e­ff auf dem Land­hof Liepe das Inven­tar zertrüm­mert haben”, teilt Po­lizeisprecherin Mar­ti­na Schaub mit. Sie fügt hinzu: „Sie stam­men auch aus Liepe und gehö­ren zum Kern der Jugendlichen, die dort gefeiert haben.” Zu den Hin­ter­grün­den und Motiv­en der Tat ermit­telt die Polizei noch. Nach Infor­ma­tio­nen der MOZ kön­nte das falsche Gerücht, dass der Jugendtr­e­ff mit der Über­nahme des Land­hofs durch das Evan­ge­lis­che Jugend- und Für­sorgewerk (EJF) geschlossen wird, eine Rolle spie­len. Dazu Oder­bergs Amts­di­rek­tor Ger­hard Miroslau: „Das EJF will, so die Zusage, den Jugendtr­e­ff beste­hen lassen.” Miroslau sieht auch nach den Vorkomm­nis­sen noch gute Chan­cen, dass das Ju­­gend- und Für­sorgew­erk bei sei­ner Aus­sage bleibt. Wichtig sei dabei, so Miroslau, das sich Lieper Jugendliche find­en, die sich im Klub engagieren wollen. Ei­ne erste Zusam­menkun­ft zu die­ser Prob­lematik soll es dazu am Dien­stag, 2. August, mit dem EJF, Agen­tur für Arbeit und dem Amt Oder­berg geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

2020 war für das „Barn­im für alle“-Netzwerk ein sehr aktion­sre­ich­es Jahr, trotz Coro­na – oder auch ger­ade weil die Pan­demie einige Prob­leme noch offen­sichtlich­er macht. Vor allem mit dem Bürger*innen-Asyl kon­nten wir 2020 min­destens 23 Men­schen helfen, ihre Abschiebung zu verhindern.
Trotz der weltweit­en Covid19-Pan­demie Abschiebe­flüge zu organ­isieren ist unver­ant­wortlich. Die Ini­tia­tive “Barn­im für alle” fordert vom Land­kreis einen sofor­ti­gen Abschiebestopp.
Eber­swalde — Anlässlich des 30. Todestages von Amadeu Anto­nio ruft die Barn­imer Kam­pagne „Light Me Amadeu“ zu ein­er Online-Aktion ab dem 25.11. auf. Am 6.12. wird ab 14 Uhr eine Gedenkdemon­stra­tion in Eber­swalde stattfinden.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot