26. Februar 2008 · Quelle: MOZ

Einstimmig für neuen Jugendklub

Bernau (fos) Ein­stim­mig haben sich der Bernauer Jugend- und der Stad­ten­twick­lungsauss­chuss für die Errich­tung eines Jugend­klubs für Schönow und Frieden­stal aus­ge­sprochen. Klaus Geißler (Freie Frak­tion) hat­te den Antrag damit begrün­det, dass in dem Bere­ich im Ver­gle­ich zu anderen Bernauer Wohnge­bi­eten die meis­ten Jugendlichen wohnen, es seit der Schließung des Jugend­klubs “Gurken­wass­er” aber keine Möglichkeit­en mehr gibt, sich zu tre­f­fen und Ver­anstal­tun­gen durchzuführen. Stim­men auch die Stadtverord­neten zu, soll die Ver­wal­tung min­destens zwei Stan­dorte suchen, die sich für einen gemein­samen Jugend­klub für Schönow und Frieden­stal eignen. Die finanziellen Mit­tel sollen noch in diesem Jahr im Haushalt ver­ankert wer­den. Eröffnet wer­den soll der Klub nach den Vorstel­lun­gen der Freien Frak­tion im Herb­st 2009.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Eber­swalde – Die Kolumne aus dem Dschun­gel nimmt in ihrer ersten Aus­gabe die “Fri­days for Future”-Bewegung unter die Lupe. Ob dem Mot­to “Mit Har­vester und Spal­taxt gegen die Bar­berei!” treu geblieben wird, lässt sich nur durch lesen her­aus­find­en.
Barn­im – 55 Men­schen aus dem Land­kreis Barn­im erk­lären sich öffentlich bere­it, Geflüchtete vor Abschiebun­gen zu schützen. Sie unter­schrieben die Erk­lärung des Barn­imer Bürger*innenasyls.
Eber­swalde – In Eber­swalde (Land­kreis Barn­im) demon­stri­erte erneut „Heimatliebe Bran­den­burg“.
Das rechte Net­zw­erk agiert, ähn­lich wie dessen Süd­bran­den­burg­er Part­nervere­in „Zukun­ft Heimat“, im Rah­men eines Koop­er­a­tions­mod­ells zu Gun­sten der AfD.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot