26. Februar 2008 · Quelle: MOZ

Einstimmig für neuen Jugendklub

Bernau (fos) Ein­stim­mig haben sich der Bernauer Jugend- und der Stad­ten­twick­lungsauss­chuss für die Errich­tung eines Jugend­klubs für Schönow und Frieden­stal aus­ge­sprochen. Klaus Geißler (Freie Frak­tion) hat­te den Antrag damit begrün­det, dass in dem Bere­ich im Ver­gle­ich zu anderen Bernauer Wohnge­bi­eten die meis­ten Jugendlichen wohnen, es seit der Schließung des Jugend­klubs “Gurken­wass­er” aber keine Möglichkeit­en mehr gibt, sich zu tre­f­fen und Ver­anstal­tun­gen durchzuführen. Stim­men auch die Stadtverord­neten zu, soll die Ver­wal­tung min­destens zwei Stan­dorte suchen, die sich für einen gemein­samen Jugend­klub für Schönow und Frieden­stal eignen. Die finanziellen Mit­tel sollen noch in diesem Jahr im Haushalt ver­ankert wer­den. Eröffnet wer­den soll der Klub nach den Vorstel­lun­gen der Freien Frak­tion im Herb­st 2009.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Bernau – “Andere feiern Hal­loween oder einen Anti­semiten. Das machen wir nicht.” Im Dos­to find­et am 31.10. ein Street Punk Fes­ti­val statt.
Bernau – Am 20. Sep­tem­ber find­et ein Solikonz­ert für das Bürger*innenasyl Barn­im im Jugendtr­e­ff Dos­to statt.
Eber­swalde – Die anti­sex­is­tis­che Ini­tia­tive Eber­swalde (Asie) und das What-the-fuck-Bünd­nis laden zu ein­er Mobi und Info Ver­anstal­tung am 10. Sep­tem­ber um 19 Uhr ins Schöpfw­erk (Nähe Bahn­hof) ein.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot