8. Juni 2004 · Quelle: MAZ

Eisernes Kreuz aus Pflastersteinen

HALBE Die Besatzung eines Polizei­hub­schraubers stellte am Woch­enende beim Über­fliegen eines Grund­stücks bei Halbe ein aus dunkel­grauen Pflaster­steinen gear­beit­etes Eis­ernes Kreuz fest. In der Mitte des Eis­er­nen Kreuzes war
gle­ich­falls mit dunkel­grauen Pflaster­steinen ein Hak­enkreuz ein­gelegt. Der Besitzer des Grund­stücks erhielt eine Anzeige und die Auflage, diese Kreuze inner­halb von zwei Tagen zu ent­fer­nen. Die Krim­i­nalpolizei nahm die Ermit­tlun­gen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Save the Date: Das JWD Camp ist wieder da. Wie immer gibt es: Work­shops, Ver­net­zung, Kino, Konz­erte und vieles mehr.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot