7. Mai 2005 · Quelle: BUNDjugend

Energiegeladen

Fein­staub und Kerosin­s­teuer- Schlag­wörter, die seit Wochen in den Medi­en zu find­en sind. Doch was steckt dahin­ter und welche Auswirkun­gen hat dies für uns und unsere Natur?

Beim Jugen­dumwelt­sem­i­nar “Auto­bahn ins Treib­haus” der BUND­ju­gend Bran­den­burg wird diesen Fra­gen genauer auf den Grund gegan­gen.

Dazu lädt der Umweltvere­in vom 17. bis zum 19. Juni 2005 alle Jugendlichen von 15 bis 25 Jahren auf die schöne Burg Lenzen in der Prig­nitz ein. Referiert und disku­tiert wird zu den The­men Kli­ma, Energie und Verkehr. Das Sem­i­nar ist eines aus der vierteili­gen Rei­he
“Ökoführerschein”.

Hier ler­nen Jugendliche zwar nicht, wie man umwelt­fre­undlich Auto fährt, aber sie set­zen sich mit den ver­schieden­sten The­men aus den Bere­ichen Umwelt und Natur auseinan­der. Wer an allen vier Sem­i­naren teil­nimmt, erhält ein Zer­ti­fikat, das beispiel­sweise bei der Bewer­bung für ein frei­williges ökol­o­gis­ches Jahr oder für einen “grü­nen” Beruf nüt­zlich sein kann.

Die Kosten für Verpfle­gung, Unterkun­ft und unbezahlbares Wis­sen belaufen sich auf 20 Euro. Früh­buch­er erhal­ten 25 Prozent Rabatt und BUND­ju­gend-Mit­glieder nochmals 25 Prozent.

Inter­essierte kön­nen sich bei der BUND­ju­gend Bran­den­burg, Friedrich-Ebert-Straße 114 a in 14467 Pots­dam, tele­fonisch unter der 0331 95 11 971 oder per Email an bundjugend-bb@bund.net anmelden. Weit­ere Infor­ma­tio­nen unter: www.bundjugend-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus
Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot