7. Mai 2005 · Quelle: BUNDjugend

Energiegeladen

Fein­staub und Kerosin­s­teuer- Schlag­wörter, die seit Wochen in den Medi­en zu find­en sind. Doch was steckt dahin­ter und welche Auswirkun­gen hat dies für uns und unsere Natur? 

Beim Jugen­dumwelt­sem­i­nar “Auto­bahn ins Treib­haus” der BUND­ju­gend Bran­den­burg wird diesen Fra­gen genauer auf den Grund gegangen. 

Dazu lädt der Umweltvere­in vom 17. bis zum 19. Juni 2005 alle Jugendlichen von 15 bis 25 Jahren auf die schöne Burg Lenzen in der Prig­nitz ein. Referiert und disku­tiert wird zu den The­men Kli­ma, Energie und Verkehr. Das Sem­i­nar ist eines aus der vierteili­gen Reihe
“Ökoführerschein”.

Hier ler­nen Jugendliche zwar nicht, wie man umwelt­fre­undlich Auto fährt, aber sie set­zen sich mit den ver­schieden­sten The­men aus den Bere­ichen Umwelt und Natur auseinan­der. Wer an allen vier Sem­i­naren teil­nimmt, erhält ein Zer­ti­fikat, das beispiel­sweise bei der Bewer­bung für ein frei­williges ökol­o­gis­ches Jahr oder für einen “grü­nen” Beruf nüt­zlich sein kann. 

Die Kosten für Verpfle­gung, Unterkun­ft und unbezahlbares Wis­sen belaufen sich auf 20 Euro. Früh­buch­er erhal­ten 25 Prozent Rabatt und BUND­ju­gend-Mit­glieder nochmals 25 Prozent. 

Inter­essierte kön­nen sich bei der BUND­ju­gend Bran­den­burg, Friedrich-Ebert-Straße 114 a in 14467 Pots­dam, tele­fonisch unter der 0331 95 11 971 oder per Email an bundjugend-bb@bund.net anmelden. Weit­ere Infor­ma­tio­nen unter: www.bundjugend-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.
An die Evan­ge­lis­che Kirche: Ver­ant­wor­tung JETZT. Protest entkrim­i­nal­isieren! Aufruf zur Demo “Gar­nisonkirche stop­pen”: Dien­stag, 7. Juni, 17 Uhr Start Am Grü­nen Git­ter 1, Frieden­skirche / Sitz des Ev. Kirchenkreis­es Potsdam 
Die Außen­fas­sade der geset­zestreuen Jüdis­chen Lan­des­ge­meinde Bran­den­burg in Pots­dam wurde beschmiert. Es ist bere­its die zweite Verun­stal­tung inner­halb eines Monats. Ein­deutig zuord­nen lassen sich die Graf­fit­tis jedoch nicht. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot