23. November 2005 · Quelle: MOZ

Erinnerung an Gefallene

Ratz­dorf — Die Pfar­rerin der evan­ge­lis­chen Kirchenge­meinde Neuzelle-Wellmitz/Ratz­dorf Judith Natho wei­hte Gedenk­tafeln, die am Fuße des Kriegerdenkmals in Ratz­dorf ange­bracht wur­den. Darauf sind die Namen der Gefal­l­enen des 2. Weltkrieges aus der ein­sti­gen Kirchenge­meinde Ratzdorf/Kuschern verewigt. Nach einem Trompe­ten­so­lo sprach Orts­bürg­er­meis­ter Har­ald Göritz zu den Anwe­senden. Er mah­nte, die Opfer nie zu vergessen und alles gegen Unfrei­heit und Ter­ror zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Schwedt – Ein frühere Admin­is­tra­tor der flüchtlings­feindlichen Face­book-Gruppe “Uck­er­mark gegen Über­frem­dung und Asylmiss­brauch” ist am Dien­stag vor der Strafrich­terin beim Amts­gericht Schwedt mit einem blauen Auge davongekom­men.
Anger­münde – Ver­anstal­tung am 26.11.2019 um 18.00 Uhr im Ratssaal im Rathaus Anger­münde.
Anger­münde – Jüdis­che Fried­höfe sind oft die einzi­gen Zeu­gen des regen jüdis­chen Lebens in Bran­den­burg vor sein­er Ver­nich­tung.
Die Ver­anstal­tung find­et am 29.10.2019 um 18 Uhr im Rathaus statt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot