3. Juli 2006 · Quelle: RBB online

Ermittlungen nach Unfall von Halbe

Nach dem Autoun­fall in Halbe (Dahme-Spree­wald), bei dem ein Linkspartei.PDS-Politiker getötet und ein Parteikol­lege schw­er ver­let­zt wurde, sucht die Polizei weit­er nach Beteiligten.

Zwei Män­ner waren am Don­ner­stagabend vom Unglück­sort geflo­hen. Es gebe Ver­dachtsmo­mente gegen den Hal­ter des Berlin­er Fahrzeugs. Der Mann kon­nte jedoch bis­lang nicht angetrof­fen wer­den, sagte ein Polizeis­prech­er am Sam­stag.

Bei dem Unfall hat­ten sich zwei Autos im Gegen­verkehr berührt und waren daraufhin gegen Bäume geprallt. Der 62 Jahre alte Beifahrer des einen Wagens starb, der Fahrer erlitt schwere Ver­let­zun­gen.

Bei­de waren nach nach Polizeiangaben aktiv im Aktions­bünd­nis gegen Nazi-Aufmärsche in Halbe. Einen Zusam­men­hang zwis­chen dieser poli­tis­chen Aktiv­ität und dem Unfall sehen die Ermit­tler jedoch nicht.

Nach Medi­en­bericht­en han­delt es sich bei dem Toten um den langjähri­gen PDS-Kreis­geschäfts­führer von Dahme-Spree­wald. Zur Klärung der Unfal­lur­sache wurde ein Gutacht­en in Auf­trag gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Woch­enende wird es in der Lausitz Proteste des Aktions­bünd­nis “Ende Gelände” geben. Da es im Vor­feld mehrere Gewal­taufrufe gegen die Proteste gab, weist die Opfer­persper­spek­tive auf ihren Aufruf hin und bit­tet, das Beratungsange­bot zu ver­bre­it
Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.
Schöne­feld — Am 12. Mai will die Aktion “Abschieb­haft abschaf­fen Berlin Bran­den­burg” in Schöne­feld gegen die Asyl­rechtsver­schär­fung und Abschiebun­gen demon­stri­eren.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot