20. Juni 2011 · Quelle: Antifaschistische Aktion Bernau

Erneut „Kategorie C“ – Konzert im „Alten Dorfkrug“

150 Nazis und rechte Hooligans am Samstag in Schönow (Bernau bei Berlin)

Am ver­gan­genen Sam­stag fand erneut ein Konz­ert der recht­en Hooli­gan Band “Kat­e­gorie C” statt. Erst im let­zten Okto­ber hat­te die Band aus Bre­men ein Konz­ert im „Alten Dor­fkrug“ im Bernauer Ort­steil Schönow abge­hal­ten.

Rap­perin Dee Ex
Als Vor­band hat­te “Kat­e­gorie C” die Band “Notlö­sung” angekündigt, außer­dem trat die sich selb­st als „stolze deutsche Patri­otin“ beze­ich­nende Rap­perin “Dee Ex” auf. Die Anschlussfähigkeit ihrer ras­sis­tis­chen und nation­al­is­tis­chen Posi­tio­nen zur recht­en und neon­azis­tis­chen Szene bestäti­gen nicht nur jubel­nde Kom­mentare auf den recht­en Inter­net­plat­tfor­men der Jun­gen Frei­heit oder PI-News (Polit­i­cal­ly Incor­rect) son­dern auch Dee Ex´s Web­blog. Hier heißt es im Head­er „Mit Patri­o­tismus zur Frei­heit — Wenn die Poli­tik ver­sagt, wird der Zusam­men­halt des Volkes zur Pflicht!“

Mas­sives Polizeiaufge­bot
Auf Grund des gewalt­bere­it­en Pub­likums hat­te die Polizei ein großes Aufge­bot an Ein­satzkräften um den Dor­fkrug und an den Anreisepunk­ten postiert. Mit stark­er Schutz­mon­tur hat­te man sich auf eine mögliche Eskala­tion vor­bere­it­et - zu Störun­gen sei es aber let­ztlich nicht gekom­men.

Seit eini­gen Jahren schon, wer­den die Ver­anstal­tung­sorte der Konz­erte öffentlich nicht mehr angekündigt. Aus Angst vor Gege­nak­tio­nen und Repres­sio­nen durch die Polizei wur­den die Orte nicht bekan­nt gegeben. Einige Wochen zuvor war der Ter­min des Konz­ertes bekan­nt – wie auch im let­zten Okto­ber hieß es auf der Inter­net­seite der Band – „wir spie­len in der Haupt­stadt“.

Die Gäste reis­ten aus Berlin und Bran­den­burg mit der S-Bahn über die Bahn­höfe Zeper­nick und Bernau an, oder kamen mit Autos u.a. sog­ar aus München und Leipzig.

Alter Dor­fkrug“ seit Jahren etabliert­er Naz­itr­e­ff
Kein Geheim­nis ist es, dass sich die Besitzerin des Dor­fkrugs nicht von den neon­azis­tis­chen Ver­anstal­tun­gen dis­tanziert. Neben mit­tler­weile zwei Konz­erten der Band Kat­e­gorie C fan­den in den let­zten Jahren Nazi- Konz­erte und Tre­f­fen statt. Während die Konz­erte, der Lan­desparteitag der NPD sowie weit­ere NPD Tre­f­fen unbe­hel­ligt stat­tfind­en kon­nten, wurde 2008 ein Fes­ti­val für den Neon­azi Michael Müller gemein­sam mit dem Net­zra­dio Ger­ma­nia durch die Polizei aufgelöst.  

Proteste vor Ort sind äußerst dürftig. Im let­zten Jahr hat­ten zumin­d­est die lokalen Grü­nen zu ein­er, wenn auch recht kleinen Gegenkundge­bung mobil­isiert und auch das Bernauer Net­zw­erk für Tol­er­anz zeigte durch Schilder ihren Protest. Andere For­men des Protestes gegen den Naz­itr­e­ff­punkt, abge­se­hen von einem Far­ban­schlag im Jahr 2008, waren kaum sicht­bar. In ein­er öffentlichen Diskus­sionsver­anstal­tung im Jahr 2008 zeigte sich die Verbindung zwis­chen NPD und Dor­fkrug sehr ein­deutig: Lore Lierse, NPD Ober­hav­el, äußerte öffentlich ihre Unter­stützung und guten Verbindun­gen zum Dor­fkrug. Neben­bei bemerkt, ist auch der Sohn der Besitzerin bere­its wegen dem Zeigen des Hit­ler­grußes auf­fäl­lig gewor­den ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Eber­swalde – Die Kolumne aus dem Dschun­gel nimmt in ihrer ersten Aus­gabe die “Fri­days for Future”-Bewegung unter die Lupe. Ob dem Mot­to “Mit Har­vester und Spal­taxt gegen die Bar­berei!” treu geblieben wird, lässt sich nur durch lesen her­aus­find­en.
Barn­im – 55 Men­schen aus dem Land­kreis Barn­im erk­lären sich öffentlich bere­it, Geflüchtete vor Abschiebun­gen zu schützen. Sie unter­schrieben die Erk­lärung des Barn­imer Bürger*innenasyls.
Eber­swalde – In Eber­swalde (Land­kreis Barn­im) demon­stri­erte erneut „Heimatliebe Bran­den­burg“.
Das rechte Net­zw­erk agiert, ähn­lich wie dessen Süd­bran­den­burg­er Part­nervere­in „Zukun­ft Heimat“, im Rah­men eines Koop­er­a­tions­mod­ells zu Gun­sten der AfD.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot