26. Oktober 2002 · Quelle: FrankfurterInnen

Erneut Übergriffe auf Linke in Frankfurt (Oder)

Erneut Über­griffe auf Linke in Frank­furt (Oder)

Am Fre­itag Abend (25.10.) ist es erneut zu Über­grif­f­en von Nazis im Stadtzentrum
gekom­men. Nach­dem am frühen Abend am Oder­turm ein Link­er von mehreren Glatzen
geschla­gen wurde, kam es auch später wenige hun­dert Meter weit­er zu Angrif­f­en. Gegen
19.15 Uhr wur­den dann mehrere Per­so­n­en neben der Kneipe Zuc­ca am UfA-Kino aus einer
Gruppe von ca. 6 Nazis belei­digt, bedro­ht und tätlich ange­grif­f­en. Sie zugen sich
aber keine Ver­let­zun­gen zu.
Bei den Angreifern han­delt es sich um die gle­iche Gruppe junger Glatzen die schon
vor zwei Wochen am Oder­turm zuschlugen. 

Ein Frank­furter

Drei Wochen nach dem let­zten Angriff gab es wieder ein Handge­menge in Frank­furt (Oder)

Drei Wochen nach dem let­zten Angriff am Fre­itag den 04. Okto­ber, der zum Glück nicht so
schw­er­wiegend war, kam es am Fre­itag den 25. Okto­ber erneut zu Auseinandersetzungen
zwis­chen ca. 8 recht­sradikalen Jugendlichen (mit dabei waren Chris­t­ian N., Stefan
S., Mar­tin O., Michael K. und auch 3 Schüler der Sports­chule FF/O) und ca. 7 linke
Jugendliche. Als die linken Jugendlichen sich am Brun­nen­platz trafen befan­den sich
schon etwa 6 von den Dep­pen in der Gegend des Oder­turms und der Lénne Pas­sagen. Als
so gegen 18.45 Uhr 7 Dep­pen einen linken, der sich allein zum Ein­gang des Oderturms
bewegte, anpö­bel­ten, einen schwarz-roten Stern von sein­er Jacke ris­sen und 2 von
ihnen ihn mit 7 oder 8 geziel­ten Schlä­gen und Kopfnüssen ins Gesicht verletzten,
Prel­lun­gen und Schür­fwun­den blieben übrig. Die zur Hil­fe geeil­ten anderen linken
ver­sucht­en die bei­den Angreifer und den Ange­grif­f­e­nen auseinan­der zuhal­ten, es kam
zu laut­starken Auseinan­der­set­zun­gen. Nur mit mühe kon­nten die linken Jugendliche,
lei­der in getren­nten Grup­pen, den Platz ver­lassen. Eini­gen von ihnen ent­fer­n­ten sich
in Rich­tung Rathaus. Wo es aber noch ein­mal am neuen Kino zu kleineren Angriffen
kam. 3 Neodep­pen prügel­ten auf den der am Oder­turm schon etwas abbekom­men hat­te und
auf 2 andere linke ein, es gab weit­er keine grösseren Ver­let­zun­gen, auss­er wie schon
genan­nt wurde. 

einige dabei gewe­sene Frank­furter Antifas

Mehr Infos: Infori­ot Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die dritte Folge der Audior­ei­he „Bran­den­burg­er Base­ballschläger­jahre – Wende, rechte Gewalt und Sol­i­dar­ität in Frank­furt (Oder)” ist online und kann über­all gehört wer­den, wo es Pod­casts gibt
Frankfurt(Oder) — Gren­zschützer an der deutsch-pol­nis­chen Gren­ze bei Frank­furt (Oder) haben dieser Tage viel zu tun. Zahlre­iche Flüch­t­ende ver­suchen von Belarus über Polen nach Deutsch­land zu kommen. 
Frank­furt (Oder) — Über 300 Men­schen demon­stri­erten bei Starkre­gen gegen Nazi-Net­zwere in Frank­furt (Oder). Am Abend kam es zu mehreren ver­balen Über­grif­f­en und rassistischen
Belei­di­gun­gen durch Neon­azis in der Frank­furter Innenstadt. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot