4. April 2007 · Quelle: MAZ

Farbangriff auf Wahlkreisbüro und Gymnasium

(MAZ, 3.4.07) Unbekan­nte haben in den frühen Mon­tag­mor­gen­stun­den die Geschäftsstelle der Linke.PDS mit Farbbe­häl­tern bewor­fen, die an der Gebäude­wand rote Farb­spritzer hin­ter­ließen. Einen Tatzusam­men­hang auf­grund gle­ich­er Vorge­hungsweise, Tatzeitraum und iden­tis­ch­er Tat­mit­tel sehen die Ermit­tler mit der eben­falls durch rote Farbbeu­tel began­genen Sachbeschädi­gung am Jahn-Gym­na­si­um. Im Bere­ich der Bil­dung­sein­rich­tung, der dazu gehöri­gen Mehrzweck­halle sowie der Bade­straße wur­den außer­dem min­destens 70 Aufk­le­ber — inhaltlich NPD-Wer­bung — festgestellt.

Am Jahn-Gym­na­si­um bewegte sich zum möglichen Tatzeit­punkt ein rot­er VW-Pas­sat älteren Modells.

In diesem Zusam­men­hang wer­den Zeu­gen gesucht, die Angaben zu den Straftat­en, zum Fahrzeug oder zu möglichen Tätern machen kön­nen. Hin­weise bitte an die Polizei unter der Tele­fon­num­mer 03562/92–0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot