15. Mai 2007 · Quelle: Revolutionäre Aktion Dahmeland [RAD]

Feiert solange ihr noch könnt”

20 Uhr, Stadtju­gen­dring Königs Wuster­hausen (Erich-Wein­ert­straße 9), 2 — 2,50 Euro Eintritt 

Soli für die Rev­o­lu­tionäre Aktion Dah­me­land, Le Monde est a nous-Fes­ti­val und die Rote Hil­fe e.V.

Anfang Juni wer­den sich die 8 Staatschefs der mächtig­sten kap­i­tal­is­tis­chen Staaten
in Heili­gen­damm tre­f­fen. Grund genug für uns etwas dage­gen zu tun und das Tre­f­fen zu
dele­git­imieren Doch vorher soll­ten wir uns noch mal vorbereiten…und feiern
Deswe­gen wird am 25.05.2007 im Stadtju­gen­dring KW das Berlin­er DJ-Team HALABALLU
aufle­gen. Außer­dem wird die alter­na­tive Met­al/HC-Band KNOCKOUT ALLSTARS auftreten.
Für poli­tis­che Musik am Abend wer­den die Brüder der Folk-Punk-Band TED’S’GROG
sor­gen. Daneben gibt es z.B. Anti­re­pres­sions­bon­bons, was bedeutet gegen Solispende
gibt’s leckere Bon­bons und die Spende dafür geht auf das Kon­to der Roten Hil­fe e.V.
für die zu erwartende Repres­sion gegen die Anti-G8 Proteste. Außer­dem kann Mensch
leck­er Waf­feln essen. Das bezahlte Geld kommt dann dem diesjähri­gen „Le Monde Est A
Nous“ zu Gute. Weit­er­hin gibt es Info­ma­te­r­i­al, es wer­den kapitalismuskritische
Film­chen gezeigt, es darf gekick­ert und bis zum Umfall­en getanzt werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.
Neu­rup­pin — hier­mit möcht­en wir euch gern am Fre­itag, den 01. Juli 2022 ab 15 Uhr, anlässlich des 30. Todestages des damals Woh­nungslosen Lehrer Emil Wend­land zu den Gedenkver­anstal­tung in Neu­rup­pin ein­laden und hof­fen auf eine bre­ite Beteiligung.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot