13. September 2007 · Quelle: MAZ Polizeibericht

Fenster mit Hakenkreuz beschmiert

In der Havel­straße bemerk­ten Polizis­ten Dien­sta­gnach­mit­tag ein Hak­enkreuz am Fen­ster ein­er Woh­nung im ersten Stock, das von außen gut sicht­bar war. Das Hak­enkreuz und zwei weit­ere rechts­gerichtete Schmier­ereien wur­den mit einem weißen Eddings­tift auf die Fen­ster­scheibe gemalt.

In der Woh­nung verdichteten sich die Hin­weise, dass der 22-jährige Woh­nungsin­hab­er die Schmier­ereien an seinem Fen­ster sel­ber ange­bracht hat­te. In den Räu­men fan­den die Beamten CDs mit ver­bote­nen, recht­sex­tremen Liedern und zwei hochw­er­tige Fahrräder.

Der 22-Jährige, der die Fahrräder bere­its teil­weise demon­tiert hat­te, gab zur Herkun­ft der Fahrräder an, diese in Bran­den­burg an der Hav­el entwen­det zu haben. Außer­dem fan­den sich in der Woh­nung Gegen­stände, die einem Nach­barn aus dessen Abstel­lka­m­mer gestohlen wor­den waren. Die Fahrräder und die CDs wur­den beschlagnahmt, die anderen Gegen­stände an den Nach­barn zurück­geben.

Die Kripo hat Ermit­tlun­gen wegen Ver­wen­den von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen und Dieb­stahl aufgenom­men und prüft die Herkun­ft der bei­den Fahrräder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
Am 18.8. zwis­chen 15 und 20 Uhr ver­anstal­tet die AfD ein “Volks­fest“ in Bran­den­burg an der Hav­el. Ein Bünd­nis ver­schieden­er Organ­i­sa­tio­nen stellt sich dage­gen.
Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot