13. September 2007 · Quelle: MAZ Polizeibericht

Fenster mit Hakenkreuz beschmiert

In der Havel­straße bemerk­ten Polizis­ten Dien­sta­gnach­mit­tag ein Hak­enkreuz am Fen­ster ein­er Woh­nung im ersten Stock, das von außen gut sicht­bar war. Das Hak­enkreuz und zwei weit­ere rechts­gerichtete Schmier­ereien wur­den mit einem weißen Eddings­tift auf die Fen­ster­scheibe gemalt.

In der Woh­nung verdichteten sich die Hin­weise, dass der 22-jährige Woh­nungsin­hab­er die Schmier­ereien an seinem Fen­ster sel­ber ange­bracht hat­te. In den Räu­men fan­den die Beamten CDs mit ver­bote­nen, recht­sex­tremen Liedern und zwei hochw­er­tige Fahrräder.

Der 22-Jährige, der die Fahrräder bere­its teil­weise demon­tiert hat­te, gab zur Herkun­ft der Fahrräder an, diese in Bran­den­burg an der Hav­el entwen­det zu haben. Außer­dem fan­den sich in der Woh­nung Gegen­stände, die einem Nach­barn aus dessen Abstel­lka­m­mer gestohlen wor­den waren. Die Fahrräder und die CDs wur­den beschlagnahmt, die anderen Gegen­stände an den Nach­barn zurückgeben.

Die Kripo hat Ermit­tlun­gen wegen Ver­wen­den von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen und Dieb­stahl aufgenom­men und prüft die Herkun­ft der bei­den Fahrräder. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Bran­den­burg an der Hav­el — Nun schon seit über einem Jahr hat uns die Coro­na-Pan­demie fest im Griff. Täglich ster­ben­Men­schen und viele weit­ere lei­den unter den Spät­fol­gen ein­er Erkrankung. Im Gesund­heitssek­torar­beit­en Tag und Nacht schlecht bezahlte Pflegekräfte für die Gesund­heit von uns allen undriskieren dabei ihre eigene psy­chis­che und physis­che Gesund­heit. Blanker Hohn muss es für sie sein, wenn Coronaleugner:innen ständig in Massen durch die Straßen­ziehen und dabei keine Rück­sicht nehmen auf Abstand und das Tra­gen von Masken.
Bran­den­burg an der Hav­el — Erneut ver­sam­melt die sich die Quer­denkerini­tia­tive „Bran­den­burg ste­ht auf“ am Mon­tag 26.04. um 19:00 Uhr auf dem Neustädtis­chen Markt. Das Alter­na­tive Schul­bünd­nis Bran­den­burg ruft zu ein­er Gegenkundge­bung zur gle­ichen Zeit auf dem Kathari­nenkirch­platz auf.
Geflüchtete in Brandenburg/Havel machen Spon­tan-Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde. Sozialamt und DRK nehmen Gespräch­sange­bot an. Inte­gra­tions­beauf­tragte von Stadt und Land vor Ort.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot