5. August 2008 · Quelle: PNN

Festnahme nach Hitlergruß

Born­st­edt — Weil er andere Besuch­er teil­weise mit recht­sradikalen Parolen beschimpfte und belei­digte und den Hit­ler­gruß zeigte, riefen Besuch­er des Kro­ngutes Born­st­edt am Son­ntagabend die Polizei. Die Beamten nah­men den alko­holisierten (0,97 Promille) Pots­damer, der die Polizis­ten eben­falls belei­digte, mit ins Gewahrsam und nahm Anzeige gegen ihn auf wegen des Ver­dacht der Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen. Der 31-Jährige hat­te während eines Konz­ertes mas­siv gestört und trotz mehrma­liger Auf­forderung ander­er Gäste seine Rufe nicht been­det, so dass kurz nach 21 Uhr die Polizei ver­ständigt wor­den war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Bun­desver­band der VVN-BdA hat die Entschei­dung des Bran­den­burg­er Lan­des­denkmalamts zur Ken­nt­nis genom­men, das nachge­baute Glock­en­spiel der ehe­ma­li­gen Pots­damer Gar­nisonkirche in die Denkmalliste aufzunehmen. Das Argu­ment, dieses Glock­en­spiel sei ein „eigen­ständi­ges Denkmal der jün­geren Zeit­geschichte“, kön­nen wir nur bed­ingt nachvollziehen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot