23. April 2006 · Quelle: Forschungsgruppe Rechtsextremismus

Forschungsgruppe veröffentlicht ihre Studie

Pots­dam — Die Forschungs­gruppe Recht­sex­trem­is­mus an der Universität
Pots­dam hat ihre Studie nach der Vorstel­lung vor der Presse am Freitag
nun­mehr im Inter­net zum Down­load zur Ver­fü­gung gestellt. 

Auf der Seite http://rechtsextremismus-in-potsdam.tk ist die Studie
vor­läu­fig als PDF-Doku­ment downloadbar.

Die Forschungs­gruppe Recht­sex­trem­is­mus arbeit­et ehre­namtlich und erhält
kein­er­lei Zuwen­dun­gen von Drit­ten. Um unsere Arbeit zu unterstützen,
bit­ten wir um eine Spende unter dem Ken­nwort “Studie” auf fol­gen­des Konto: 

Jugend engagiert in Pots­dam e.V.

Kon­ton­um­mer 350 302 23 91

Mit­tel­bran­den­bur­gis­che Sparkasse

Ban­kleitzahl 160 500 00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Bun­desver­band der VVN-BdA hat die Entschei­dung des Bran­den­burg­er Lan­des­denkmalamts zur Ken­nt­nis genom­men, das nachge­baute Glock­en­spiel der ehe­ma­li­gen Pots­damer Gar­nisonkirche in die Denkmalliste aufzunehmen. Das Argu­ment, dieses Glock­en­spiel sei ein „eigen­ständi­ges Denkmal der jün­geren Zeit­geschichte“, kön­nen wir nur bed­ingt nachvollziehen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot