24. April 2006 · Quelle: Opferperspektive

Rassistischer Schläger aus Jüterbog vor Landgericht Potsdam

Vor dem Landgericht Pots­dam wird am Don­ner­stag, den 27. April 2006, um 14:30 Uhr in Saal 005 die Beru­fungsver­hand­lung gegen einen recht­en Schläger fort­ge­set­zt. Dem 28-jähri­gen Mar­cel C. aus Jüter­bog wird vorge­wor­fen, im März 2004 Memtin­gar Djim­ta­hadoum aus dem Tschad ras­sis­tisch belei­digt und geschla­gen zu haben. Das Opfer würde sich sehr über eine Unter­stützung im Pub­likum freuen.

Hier ein Artikel auf der Inter­net-Seite von heute.de über den ersten Ver­hand­lungstag. Im Feb­ru­ar hat­te die Opfer­per­spek­tive ein Bleiberecht für Her­rn Mem­ing­tar als Opfer rechter Gewalt gefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Was ist denn da los? Warum beset­zen diese Chaoten schon wieder ein Haus?
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot