28. Juli 2004 · Quelle: Indy

FREIe-HEIDe-Camp endet mit massenhaftem zivilen Ungehorsam

(Mr.X auf Indy­media) Am Mon­tag endete in Schwein­rich bei Witt­stock (Ost­prig­nitz-Rup­pin) das Som­mer-Aktions-Camp für die Freie Hei­de. Seit den frühen 90ern ver­hin­dern die Bewohn­er der Region die Inbe­trieb­nahme von Europas größtem Bomben­ab­wurf­platz. Nach dem Willen der Bun­desregierung und der Bun­deswehr soll in der Kyritz-Rup­pin­er Hei­de, ger­ade mal 100 Km nördlich von Berlin die Bom­bardierung von Städten und anderes trainiert wer­den. Das jährliche Som­mer-Aktions-Camp soll ver­schiedene Grup­pen ver­net­zen, Aktions­for­men entwick­eln und Aktio­nen vor Ort machen. Dieses mal nah­men rund 60 Men­schen teil. Am Son­ntag fand nach der 90.Protestwanderung eine massen­hafte Aktion des zivilen Unge­hor­sam statt: Rund 300 Men­schen betrat­en unangemeldet das mil­itärische Sper­rgelände und lauscht­en einem Konz­ert. Von “Oben” kam der Befehl, deeskalierend zu reagieren — schliesslich ste­hen dem­nächst Wahlen an. Die Lokal­presse berichtete aus­führlich, die über­re­gionale Presse ver­mied es weit­ge­hend, die Proteste zu erwäh­nen…

Gemein­same Aktio­nen gegen gen­ma­nip­uliertes Getrei­de in der Region stellte einen Brück­en­schlag zu anderen The­men dar. Für Essen sorgte das Kollek­tiv Ram­p­en­plan. Nun einige Fotos vom Son­ntag und Mon­tag. Fotos vom Camp selb­st gibt es hier: Fotos zum Som­mer Aktions Camp 2004.

Auch wenn beim Camp etwas weniger Leute als erhofft teil­nah­men, war die Demon­stra­tion am Son­ntag etwas bess­er besucht, als erwartet. Für die Erk­lärung im Falle der Bom­bodorm-Inbe­trieb­nahme das Gelände zu betreten und so die Übun­gen zu stören, kamen in weni­gen Tagen 250 Unter­schriften zusam­men, das waren mehr als dop­pelt so viele wie erwartet.

Für November/Dezember ist geplant, Aktivis­ten aus Vieques (Puer­to Rico) in die Region einzu­laden. Nach eini­gen Ver­anstal­tun­gen und Tre­f­fen, soll es dann eine bun­desweite Tournee geben. Dabei wird über die wirtschaftlichen Auswirkun­gen, die Umwelt- und Gesund­heits­be­las­tun­gen, sowie über erfol­gre­ichen Wider­stand gegen Bomben­ab­wurf­plätze informiert… In Vieques wurde nach wach­sen­dem Protest und Wider­stand der Bevölkerung ein bere­its in betrieb genommen­er Bomben­ab­wurf­platz der US-Marine zum Schliessen gezwun­gen.

Bilder vom Camp und weit­er­führende Links gibt es auf Indy­media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Anti­semitismus Tötet — Gestern wie Heute. Neu­rup­pin mah­nt und gedenkt der Opfer von Anti­semitismus und Ras­sis­mus
Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot