2. Juni 2005 · Quelle: Potsdamer Antifas

Freitag Fortsetzung von Potsdamer Neonaziprozess

Am Mittwoch begann nach 2 1/2 Jahren der Prozess gegen drei der Angreifer
auf die Elfi (Chamäleon, Her­mann-Elflein-Str. 32) vorm Potsdamer
Amts­gericht. Die Präsenz an Nazis war immens hoch. Staatsanwaltschaft
und Rich­terin scheinen sich der poli­tis­chen Dimen­sion der Verhandlung
kaum bewusst zu sein und ver­han­deln haupt­säch­lich über Brandstiftung.<die
ZuschauerIn­nen­ränge waren fast auss­chließlich von Nazis besetzt.
Pöbeleien, Handge­menge und tätliche Auseinan­der­set­zun­gen blieben nicht
aus. 

Schon mor­gen, am Fre­itag, will das Gericht nach dem zweit­en Ver­hand­lungstag sein
Urteil fällen. Es ist davon auszuge­hen, dass auch dann wieder in der
Hege­lallee die Luft bren­nt und genau deshalb wird jede Unterstützung
gebraucht. Kommt zum Amts­gericht, seid ZuschauerIn und unter­stützt uns.
Die Ver­hand­lung begin­nt um 9. Wir wollen zwis­chen 8 und 8.30 Uhr dort
sein. Ein Früh­stück ist geplant. 

Keinen Fußbre­it den Faschisten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

09. Novem­ber 19.00 Uhr am Mah­n­mal für die Opfer des Faschis­mus in Potsdam
Aufruf zur Demo und Gedenkkundge­bung anlässlich des 10. Jahrestag der “NSU”-Selbstenttarnung am 04.11.21 ab 17 Uhr in Potsdam

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot