20. Juni 2008 · Quelle: Polizeibericht

Fußballrowdy vor dem Haftrichter

Ein­er der sechs tatverdächti­gen Fußball­rowdies, ein 18-jähriger Mann (2,68 Promille) aus Frank­furt (Oder), der die Polizei mit Stein­wür­fen attack­iert hat, wurde noch am Fre­itag dem Haftrichter vorge­führt. Gegen alle anderen Per­so­n­en wird weit­er ermittelt.

Bezug: unsere Pressemel­dung vom Vormittag

Nach dem Fußball­spiel am 19.06.08 wurde durch ca. 50 Fahrzeuge ein Autoko­r­so in der Karl-Marx-Straße von Frank­furt (Oder) durchge­führt, der von zahlre­ichen Schaulusti­gen auf dem Gehweg und der Fahrbahn ver­fol­gt wurde. Deshalb wurde die Straße bei­d­seit­ig bis gegen 00:30 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.
Ein großer Teil der Per­so­n­en (ca. 250), der die Über­tra­gung des Fußball­spiels auf dem Ziegen­werder ver­fol­gt hat­te, zog anschließend in Rich­tung Hort­en­vor­platz. Aus dieser Gruppe kam es durch zum Teil ver­mummte Per­so­n­en zu mas­siv­en Stein- und Flaschen­wür­fen auf einge­set­zte Polizeibeamte. Dabei wurde auch eine 24-jährige Pas­san­tin am Oberkör­p­er ver­let­zt, die ärztliche ver­sorgt wer­den musste. Durch eine Zeu­g­in wurde bekan­nt, dass einige der Gewalt­täter die Steine, die gegen die Polizei gewor­fen wur­den, im Ruck­sack mit­ge­bracht hatten. 

Nach Platzver­weis wurde die Karl-Marx-Straße in Rich­tung McDon­alds geräumt.

Gegen 00:15 Uhr entspan­nte sich die Lage.

Während des gesamten Ein­satzes kam es zu 11 frei­heit­sentziehen­den Maß­nah­men. Sechs Per­so­n­en, im Alter zwis­chen 17 und 45 Jahren, wur­den nach der Bege­hung von Straftat­en, u.a. wegen der Stein- und Flaschen­würfe, aber auch wegen Wider­stand gegen Voll­streck­ungs­beamte und Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen und Sachbeschädi­gung, vor­läu­fig festgenommen.
Fünf Per­so­n­en wur­den wegen Nicht­be­fol­gen von Platzver­weisen vorüberge­hend in Gewahrsam genommen.

Es wur­den drei Polizeivol­lzugs­beamte, davon zwei durch Stein­würfe, leicht verletzt.
Ein Polizeiein­satz­fahrzeug wurde durch Stein- und Flaschen­würfe stark beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Runde Tisch Asyl und Migra­tion Pots­dam-Mit­tel­mark ist ein bürg­er­schaftlich­er Zusam­men­schluss von Men­schen mit Flüchtlingser­fahrung, ehre­namtlichen Unterstützer*innen, Arbeitgeber*innen und Träger-Vertreter*innen.
Frank­furt (Oder) — Frank­furter Antifaschist*innen klärten am 30.01.2020 die Nach­barschaft über die Ver­strick­un­gen der lokalen “Südring-Kneipe” mit der regionalen Naon­azis-Szene auf. 
Das Bünd­nis ruft unter dem Mot­to „Sol­i­dar­ität statt Rück­sicht­slosigkeit – Masken­ball statt Coro­na-Leugn­er!“ zur Demon­stra­tion am Sam­stag den 28.11.2020 12:30 Bahn­hof Frank­furt (Oder) auf

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot