23. April 2008 · Quelle: Bernauer Netzwerk für Toleranz und Weltoffenheit

Gedenken und Feiern am Tag der Befreiung

Zum Gedenken an den Tag der Befreiung vom Faschis­mus lädt das Bernauer
Net­zw­erk für Tol­er­anz und Weltof­fen­heit für Don­ner­stag, den 8. Mai, 18 Uhr
ein. Die Ver­anstal­tung hat wieder drei Sta­tio­nen. Zu Beginn wird am Denkmal
für die Gefal­l­enen der Roten Armee, Müh­len­straße und am gegenüber­liegen­den
Deser­teur­denkmal der Opfer des Krieges gedacht.
„Anschließend wollen wir am Mark­t­platz gemein­sam die Befreiung vom
Nation­al­sozial­is­mus feiern. Gedenken wir an diesem Tag der unzäh­li­gen Toten,
ste­hen gemein­sam gegen Hass und Größen­wahn für ein entspan­ntes
Miteinan­der!“, so Vertreter des Net­zw­erks. „Je mehr Leute dieser Ein­ladung
fol­gen, umso wirkungsvoller wird die Ver­anstal­tung. Bitte geben Sie deshalb
diese Ein­ladung auch in Ihrem Fre­un­deskreis weit­er.“
Im Net­zw­erk für Tol­er­anz und Weltof­fen­heit wirken Men­schen über Glaubens‑,
Weltan­schau­ungs- und Partei­gren­zen hin­weg zusam­men. Gemein­sames Ziel ist ein
von gegen­seit­iger Achtung getra­genes Zusam­men­leben aller Men­schen. Das
Net­zw­erk wen­det sich gegen alle Ide­olo­gien, die ras­sis­tis­ches Denken und
Han­deln, die Ungle­ich­w­er­tigkeit von Men­schen, den Irrglauben an das Recht
des Stärk­eren beein­hal­ten und tritt mit gewalt­freien Mit­teln
neo­faschis­tis­chen und recht­spop­ulis­tis­chen Kräften ent­ge­gen. Die Mit­glieder
wür­den sich freuen, wenn möglichst viele Men­schen ihrem Aufruf fol­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kam­pagne zieht eine erste Bilanz.
Barn­im – Am 10.10.2019 wur­den in ein­er koor­dinierten Aktion Geflüchtete aus ver­schiede­nen Orten in Bran­den­burg von der Polizei abge­holt und zwangsweise in die Botschaft des Tschad nach Berlin gebracht.
Barn­im – Schul­ter­schluss mit NPD und das Ausleben von Law and Order Phan­tasien – Hans Link ist Box­train­er, Chef ein­er Secu­ri­ty Fir­ma unter dessen Deck­man­tel er Anti-Antifa Recherche betreibt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot