25. April 2002 · Quelle: berliner zeitung

Gedenktafel mit Hakenkreuz besprüht

Die Gedenk­tafel für einen in den let­zten Tagen des Zweit­en Weltkriegs wegen ange­blich­er Feigheit vor dem Feind erhängten Sol­dat­en ist in Schwedt (Uck­er­mark) geschän­det wor­den. Auf die Tafel wurde ein 15 mal 15 Zen­time­ter großes Hak­enkreuz gesprüht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Aufruf zur Demo gegen das Frei.Wild-Konzert in Pren­zlau -gemeisame Anreise aus Berlin.
Demon­stra­tion und Konz­ert am 17. April 2019 gegen das geplante Frei.Wild Konz­ert in Pren­zlau.
Anger­münde – Am Mittwoch, 20.03.2019, wird um 19:00 Uhr in Anger­münde im Gemein­de­haus (Kirch­platz 2) der Kino-Doku­men­tarfilm „Über Leben in Dem­min“ gezeigt. Die Ver­anstal­tung ist öffentlich. Inter­essierte sind her­zlich ein­ge­laden.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot