12. August 2003 · Quelle: Frankfurter Rundschau 09.08.03

Gefängnisstrafen nach Überfall auf Asylbewerber in Schwedt

SCHWEDT, 8. August (dpa). Wegen ihres Angriffs auf einen Asyl­be­wer­ber im April in Schwedt müssen zwei Män­ner im Alter von 23 und 24 Jahren ins Gefäng­nis. Das Schöf­fen­gericht des Amts­gerichts Schwedt verurteilte den
Jün­geren zu einem Jahr und vier Monat­en und den Älteren zu ein­er ein­jähri­gen Frei­heitsstrafe wegen gefährlich­er schw­er­er Kör­per­ver­let­zung und Nöti­gung. Motiv sei Aus­län­der­feindlichkeit gewe­sen, so das Gericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Aufruf zur Demo gegen das Frei.Wild-Konzert in Pren­zlau ‑gemeisame Anreise aus Berlin.
Demon­stra­tion und Konz­ert am 17. April 2019 gegen das geplante Frei.Wild Konz­ert in Pren­zlau.
Anger­münde – Am Mittwoch, 20.03.2019, wird um 19:00 Uhr in Anger­münde im Gemein­de­haus (Kirch­platz 2) der Kino-Doku­men­tarfilm „Über Leben in Dem­min“ gezeigt. Die Ver­anstal­tung ist öffentlich. Inter­essierte sind her­zlich ein­ge­laden.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot