19. September 2005 · Quelle: Egal

Genmais in Heinersdorf zerstört

(Egal auf Indy­media) Nach den Zer­störun­gen in Hohen­stein, Gusow, Neureetz und Alt­lang­sow waren die MäherIn­nen nun in Hein­ers­dorf aktiv.
Am Mittwoch den 14.09.2005 erstat­tete die Tierzuchtgut Hein­ers­dorf GbR eine Anzeige bei der Polizei. Unbekan­nte hat­ten zuvor auf ein­er Fläche von 700 Quadrat­metern auf einem Gen­ma­is­feld bei Hein­ers­dorf Genpflanzen umge­treten bzw. herausgerissen.

Diese Aktion rei­ht sich in eine ganze Rei­he von vorzeit­i­gen Ern­teak­tio­nen ein. So kam es in Bran­den­burg bish­er in Hohen­stein, Neureetz, Gusow, Alt­lang­sow und nun in Hein­ers­dorf zu Gen­maisz­er­störun­gen. Ver­schont blieben bish­er nur die Felder in Neu­treb­bin und Schön­fließ und die Ver­suchs­felder in Dahns­dorf und Golm. Bei den bei­den let­zt­ge­nan­nten gab es aber bere­its in den ver­gan­genen Jahren einige Ernteaktionen.

Mehr Infor­ma­tio­nen zu Gen­maisan­bau und Wider­stand in Bran­den­burg unter dosto.de/gengruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt ist Teil des Alter­na­tiv­en Jugend­pro­jek­tes 1260 e.V.. Wir sind seit vie­len Jahren in der Region aktiv und haben gestern unsere Chronik rechter Vor­fälle in Märkisch-Oder­land veröffentlicht.
Seit Ende 2020 nehmen die Aktiv­itäten des III. Weges in Märkisch-Oder­land zu. Schw­er­punkt bildet dabei die Stadt Bad Freienwalde.
Pots­dam — 500 Men­schen demon­stri­eren in Pots­dam für eine sol­i­darische Zukun­ft statt Kapitalismus

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot