13. März 2004 · Quelle: FreundInnen des Sachsenhausenkomitees

Geschichtspark KZ-Außenlager Klinkerwerk”

Seit dem Spät­som­mer 1938 ließ die SS unweit der Lehnitz-Schleuse bei
Oranien­burg von Häftlin­gen des KZ Sach­sen­hausen das weltweit größte Ziegelwerk
erricht­en. Hier soll­ten durch die rück­sicht­slose Aus­beu­tung der KZ-Häftlinge die
Baustoffe für die gigan­tis­chen Bau­vorhaben der SS in der Reichshaupt­stadt Berlin
hergestellt wer­den. Das Strafkom­man­do und spätere KZ-Außen­lager (seit 1941)
Klink­er­w­erk war das Todeslager des KZ-Sach­sen­hausen, wo die SS einzelne Häftlinge
oder Häftlings­grup­pen durch die mörderischen Arbeits­be­din­gun­gen oder gezielte
Mor­dak­tio­nen tötete. 

Nach­dem die Anla­gen des Klink­er­w­erks bei einem alli­ierten Luftan­griff im
April 1945 fast voll­ständig zer­stört wor­den waren, wur­den die Ruinen durch die
sow­jetis­che Besatzungs­macht beseit­igt. bis 1989 wurde das Gelände militärisch
genutzt. In Zukun­ft soll ein “Geschichtspark KZ-Außen­lager Klink­er­w­erk” über die
Geschichte des Ortes informieren. Bis dahin kann das Gelände nur im Rah­men von
Führun­gen besichtigt werden.

Eine solche ver­anstal­ten die Fre­undIn­nen des Sach­sen­hausenkomi­tees am 3.
April um 13.00 Uhr. Tre­ff­punkt ist um 12.00 Uhr auf dem S‑Bahnsteig des Bahnhof
Oranienburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Sam­stag, 10.07.21, 14:00 Uhr, Oranien­burg: Dieses Jahr jährt sich der Todestag von Erich Müh­sam zum 87ten Mal. Er wurde 1934 im KZ Oranien­burg von Faschis­ten grausam gefoltert und ermordet.
Gün­ter Morsch Gün­ter Morsch und der Kampf gegen den Recht­sex­trem­is­mus: Der His­torik­er hat die Gedenkstätte und Muse­um Sach­sen­hausen geleitet.
Am 15. und 22. Sep­tem­ber fand ein Prozess am Amts­gericht Oranien­burg statt, bei dem ein ras­sis­tisch motiviert­er Angriff auf einen Paket­boten aus dem Sep­tem­ber ver­gan­genen Jahres ver­han­delt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, …

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot