26. September 2009 · Quelle: Antifa Westhavelland

Gnadenlos ausgepfiffen

Lautstarke Proteste gegen NPD-Kundgebung in Brandenburg an der Havel

Unge­fähr 100 Antifaschist_innen hat­ten sich am heuti­gen Nach­mit­tag spon­tan auf dem Neustädtis­chen Markt in Brandenburg/Havel einge­fun­den um gegen eine angemeldete Ver­anstal­tung des NPD Kreisver­band Hav­el-Nuthe zu protestieren. Mit Trillerpfeifen und in laut­stark­er Ver­balar­tiku­la­tion gelang es den Gegendemonstrant_innen während der gesamten Kundge­bung, die Rede­beiträge der Partei sowie deren Musik­beiträge zu übertönen.

 

Auch zahlre­iche Bürger_innen zeigten Courage und ließen sich für spon­tane Protes­tak­tio­nen gewin­nen. Ani­miert durch Schilder mit der Auf­schrift “Hupen gegen Nazis” unter­stützten beispiel­sweise zahlre­iche passierende Autofahrer_innen durch ein Hup­konz­ert die laut­starken Proteste am Neustädtis­chen Markt. Ein weit­er­er Bürg­er zeigte den (Neo)nazis den nack­ten Hin­tern, ein Ander­er ver­suchte eine NPD Fahne und ein NPD Ban­ner nieder zu reißen.

 

Offen­sichtlich hat die NPD, trotz vielfach­er Aktiv­ität im Stadt­ge­bi­et, Schwierigkeit­en in Brandenburg/Havel Fuß zu fassen. Kein Bran­den­burg­er Bürg­er ließ sich heute zumin­d­est, wed­er vom Bun­desvor­sitzen­den Udo Voigt, noch von seinem Anhängsel aus Rathenow, Prem­nitz, Nauen, Neu­rup­pin, Pots­dam, Vel­ten, Belzig, Königs Wuster­hausen, Storkow, Reichen­walde, Dessau, Berlin und ander­swo beein­druck­en, auch nicht als sie mit drei Laut­sprecher­wa­gen kamen.

 

Es wird sich zeigen wie dauer­haft dieser Antag­o­nis­mus auf lokale Ebene erhal­ten bleibt und vor allem wie mor­gen abges­timmt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Bran­den­burg an der Hav­el — Nun schon seit über einem Jahr hat uns die Coro­na-Pan­demie fest im Griff. Täglich ster­ben­Men­schen und viele weit­ere lei­den unter den Spät­fol­gen ein­er Erkrankung. Im Gesund­heitssek­torar­beit­en Tag und Nacht schlecht bezahlte Pflegekräfte für die Gesund­heit von uns allen undriskieren dabei ihre eigene psy­chis­che und physis­che Gesund­heit. Blanker Hohn muss es für sie sein, wenn Coronaleugner:innen ständig in Massen durch die Straßen­ziehen und dabei keine Rück­sicht nehmen auf Abstand und das Tra­gen von Masken.
Bran­den­burg an der Hav­el — Erneut ver­sam­melt die sich die Quer­denkerini­tia­tive „Bran­den­burg ste­ht auf“ am Mon­tag 26.04. um 19:00 Uhr auf dem Neustädtis­chen Markt. Das Alter­na­tive Schul­bünd­nis Bran­den­burg ruft zu ein­er Gegenkundge­bung zur gle­ichen Zeit auf dem Kathari­nenkirch­platz auf.
Geflüchtete in Brandenburg/Havel machen Spon­tan-Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde. Sozialamt und DRK nehmen Gespräch­sange­bot an. Inte­gra­tions­beauf­tragte von Stadt und Land vor Ort.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot