25. August 2003 · Quelle: Inforiot

Grenzenlos-Festival” am Wochenende

Am kom­menden Woch­enende find­et in Lübben das “Gren­zen­los Fes­ti­val” statt. Unter anderem treten ins­ge­samt acht Bands auf, Schü­lerIn­nen­pro­jek­te gegen Rechts stellen sich vor und es gibt Work­shops rund um die einzel­nen Aspek­te der Hiphop-Kul­tur. Für den Sam­stag ist desweit­eren eine Diskus­sion­srunde mit Dierk Bors­tel vom Zen­trum demokratis­ch­er Kul­tur (ZDK) angekündigt. Eben­falls am Sam­stag: “Asyl­suchende, Spä­taussiedler und hier lebende Aus­län­der stellen sich vor (kleine inter­na­tionale Küche)”. Eine “Trom­melshow” gibt es auch. 

Das Fes­ti­val hat den Anspruch, Mul­ti­kul­tur­al­ität zu fördern und dadurch für Tol­er­anz und gegen Recht­sex­trem­is­mus einzutreten. Zu den Spon­soren gehören unter anderem die örtliche Sparkasse und die Esso-Tankstelle. 

Mehr Infor­ma­tio­nen sind auf www.grenzenlos-festival.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Flüchtlingsräte Berlin und Bran­den­burg und Xenion fordern die sofor­tige Freilas­sung des aus der Türkei geflo­henen kur­dis­chen Ehep­aares C. und ihrer drei min­der­jähri­gen Kinder aus dem Flughafenge­fäng­nis des BER und den Zugang der Fam­i­lie zu einem fairen Asylverfahren.
In Gedenken an den antifaschis­tis­chen Wider­stand, die Opfer des Faschis­mus und Repres­sion find­et eine poli­tis­che Wan­derung durch Königs Wuster­hausen statt. Diese startet am Sam­stag, dem 06.06.2021 um 11:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. 
In Gedenken an den antifaschis­tis­chem Wider­stand, die Opfer des Faschis­mus und Repres­sion find­et am 13.03 eine Wan­derung durch Königs Wuster­hausen statt.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot