30. November 2005 · Quelle: MAZ

Häusliche Gewalt

Eber­swalde (Barn­im) Zu einem Stre­it zwis­chen einem alko­holisiert­er 39-jähriger Mann und sein­er 24-jähri­gen Ehe­frau kam es am Mon­tag in der Ringstraße. Während des Stre­its warf der Mann zahlre­iche Gegen­stände zu Boden. Durch den Lärm wurde das drei­jährige Kind wach und weinte. Der Mann schlug das Mäd­chen und ver­ließ dann die Woh­nung. Während Polizeibeamte die Frau auf­sucht­en kehrte er zurück, ver­hielt sich aggres­siv und bedro­hte seine Frau. Zur Ver­hin­derung weit­er­er Straftat­en wurde er in Gewahrsam genom­men. Außer­dem erhielt er einen Platzver­weis für die Woh­nung. Ein Atemalko­holtest ergab einen Wert von 1,79 Promille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Wenn wir an das Jahr 2018 zurück­denken schweifen die Gedanken schnell in die Ferne – Chem­nitz und Köthen sind noch immer präsent, in Bran­den­burg denkt man eher an das ewige Prob­lemkind Cot­tbus als den Barn­im. Eine Auswer­tung lohnt trotz­dem.
Eber­swalde – In der zweit­en Aus­gabe nimmt sich die Kolumne aus dem Dschun­gel das Dog­ma der Nach­haltigkeit, mit welchem sich Stadt, Stud­is und Hochschule in Eber­swalde Schmück­en, zur Brust.
Kür­zlich bezichtigte uns der Kreisver­band der AfD in Märkisch-Oder­land einen undemokratis­chen Wahlkampf geführt zu haben und dro­hte uns sogle­ich. Dies kann als Vorgeschmack für die kün­ftige AfD-Poli­tik gegen uns gese­hen wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot