12. Juli 2002 · Quelle: berliner zeitung

Haftbefehl nach versuchter Fahrerflucht mit Todesfolge

DÖBERN. Nach dem Tod eines 17-jähri­gen Polen, der vor ein­er Fahrzeugkon­trolle in Döbern (Spree-Neiße) fliehen wollte, ist Haft­be­fehl gegen den 27-jähri­gen Beifahrer wegen Hehlerei erlassen wor­den. Das teilte die Staat­san­waltschaft in Cot­tbus mit. Die Polen hat­ten am Dien­stag mit ihrem Wagen vor ein­er Zol­lkon­trolle fliehen wollen. Dabei waren sie gegen ein BGS-Fahrzeug geprallt. Der 17-Jährige starb, ein BGS-Mann wurde schw­er ver­let­zt. Der Beifahrer liegt im Krankenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die faschis­tis­che Partei “Der III. Weg” ruft für Sam­stag, den 23.10. in und um Guben dazu auf, Men­schen am Gren­züber­tritt zu hin­dern. Kommt zur 24h-Mah­nwache, um diesen men­schen­ver­ach­t­en­den Hand­lun­gen der Neon­azis etwas entgegenzusetzen!
Vor der Bun­destagswahl set­zt #unteil­bar Süd­bran­den­burg ein Zeichen für eine sol­i­darische, gerechte und offene Gesellschaft.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot