4. Januar 2005 · Quelle: BM

Haftbefehle wegen versuchten Mordes gegen drei Männer

Pots­dam — Wegen des Bran­dan­schlags auf einen türkischen Imbiß in Werder
(Pots­dam-Mit­tel­mark) erhiel­ten die drei deutschen Tatverdächti­gen gestern
Haft­be­fehle wegen ver­sucht­en Mordes. Sie sollen am ver­gan­genen Donnerstag
einen Brand­satz gegen die Scheibe des Imbiss­es geschleud­ert haben, in dem
sich Angestellte befan­den. Ein türkisch­er Mitar­beit­er wurde leicht verletzt.
Zwei Angestellte stell­ten die Män­ner nach kurz­er Flucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wir, die bei­den Pots­damer Anti­re­pres­sion­sstruk­turen, rufen euch dazu auf, noch inner­halb der bei­den kom­menden Monate einen Per­son­alausweis ohne gespe­icherte Fin­ger­ab­drücke zu beantragen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot