14. März 2005 · Quelle: BM

Hakenkreuz-Schmierereien in Eberswalde

Eber­swalde (dpa/bb) — In Eber­swalde (Barn­im) sind in vier Straßen Wände
und Fas­saden etlich­er Gebäude mit Hak­enkreuzen beschmiert wor­den. Es
seien sowohl Wohn­häuser als auch öffentliche Ein­rich­tun­gen betroffen,
darunter eine Realschule, die Rathaus­pas­sage sowie das ehemalige
Reichs­bahn-Aus­besserungswerk teilte die Polizei am Son­ntag mit. Die
unbekan­nten Täter bracht­en die hell­grauen Hak­enkreuze den Angaben
zufolge in der Zeit vom Don­ner­stag und Sam­stag an. Es wurde eine
zweiköp­fige Ermit­tlungs­gruppe gebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt ist Teil des Alter­na­tiv­en Jugend­pro­jek­tes 1260 e.V.. Wir sind seit vie­len Jahren in der Region aktiv und haben gestern unsere Chronik rechter Vor­fälle in Märkisch-Oder­land veröffentlicht.
8. Mai 1945 — Gedenken in Biesen­thal. Aufruf und Ein­ladung zur Fahrrad­tour ent­lang der Gedenkste­len. Los geht’s am 8. Mai 2021 um 15 Uhr am Bahn­hof Biesenthal
Seit Ende 2020 nehmen die Aktiv­itäten des III. Weges in Märkisch-Oder­land zu. Schw­er­punkt bildet dabei die Stadt Bad Freienwalde.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot