14. März 2005 · Quelle: BM

Hakenkreuz-Schmierereien in Eberswalde

Eber­swalde (dpa/bb) — In Eber­swalde (Barn­im) sind in vier Straßen Wände
und Fas­saden etlich­er Gebäude mit Hak­enkreuzen beschmiert wor­den. Es
seien sowohl Wohn­häuser als auch öffentliche Ein­rich­tun­gen betrof­fen,
darunter eine Realschule, die Rathaus­pas­sage sowie das ehe­ma­lige
Reichs­bahn-Aus­besserungswerk teilte die Polizei am Son­ntag mit. Die
unbekan­nten Täter bracht­en die hell­grauen Hak­enkreuze den Angaben
zufolge in der Zeit vom Don­ner­stag und Sam­stag an. Es wurde eine
zweiköp­fige Ermit­tlungs­gruppe gebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Son­ntag demon­stri­erten 50 Men­schen auf den Eber­swalder Mark­t­platz im Rah­men der See­brück­en-Kam­pagne und forderte die Stadt auf sich dem Zusam­men­schluss der „Sichere Häfen“ anzuschliessen.
Am 1. April hätte das Antidiskri­m­inierungs-Sem­i­narhaus Quecke in Cöthen endlich auf­machen kön­nen, doch auf­grund der Coro­na-Krise wurde die Eröff­nung auf unbes­timmte Zeit ver­schoben.
Ein Inter­view über die Lage.
Bernauer Net­zw­erk für Weltof­fen­heit ruft zum Gedenken auf und ver­schiedene Orte der Erin­nerung und Gedenkens in Bernau aufzusuchen. Kreative Beiträge sind erwün­scht.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot