11. März 2008 · Quelle: Polizeibericht/MAZ

Hakenkreuze an der Gedenkstätte Sachsenhausen

In der Nacht zum Dien­stag haben Unbekan­nte in der Carl-Gus­tav-Hempel-Straße in Oranien­burg eine Außen­mauer der Gedenkstätte Sach­sen­hausen und Gedenk­tafeln und Kreuze der Gra­ban­lage “An den Dünen” für Opfer des sow­jetis­chen Spezial­lagers außer­halb der Gedenkstätte mit Hak­enkreuzen beschmiert. Die Schmier­ereien waren über einen größeren Abschnitt verteilt. Das Ord­nungsamt Oranien­burg hat die Besei­t­i­gung der Schmier­ereien ver­an­lasst. Die Polizei hat eine Ermit­tlungs­gruppe zur Ergrei­fung der Täter gebildet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 15. und 22. Sep­tem­ber fand ein Prozess am Amts­gericht Oranien­burg statt, bei dem ein ras­sis­tisch motiviert­er Angriff auf einen Paket­boten aus dem Sep­tem­ber ver­gan­genen Jahres ver­han­delt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, …
UPDATE zur Nazikundge­bung am 8. August in Hen­nigs­dorf +++ neue Uhrzeit der Anreise ++ Einschätzung
Gegen NS-Ver­her­rlichung und die Instru­men­tal­isierung des »Tages des poli­tis­chen Gefan­genen!« Aufruf & Anreise zu Protesten gegen die Nazi-Kundge­bung am 8. August in Hennigsdorf 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot