29. Juli 2005 · Quelle: MAZ

Hakenkreuze auf der Straße und an Garagentoren


Hak­enkreuze an Garagentoren

(MAZ, 28.7.) Fürsten­walde (Oder-Spree). Am Mittwoch gegen 16.25 Uhr wurde die Polizei zum Garagenkomplex
Kas­tanien­weg gerufen. Bei Ein­tr­e­f­fen stell­ten sie zwölf beschädigte
Gara­gen­tore fest. Unbekan­nte hat­ten an elf Tore einen “Juden­stern”
ein­ger­itzt, davon an zwei Toren “Du Jude”. An einem weit­eren Tor wur­den 14
Hak­enkreuze (ca. 10 Zen­time­ter groß) ein­ger­itzt. Die Schaden­shöhe ist
bis­lang noch nicht bekan­nt. Die Polizei ermit­telt nun wegen des Verwendens
von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen, Volksver­het­zung, und
Sachbeschädigung. 

Hak­enkreuz auf der Straße

(MAZ, 29.7.) Pots­dam OT Fahrland. Am Fre­itag­mor­gen gegen 7.30 Uhr stellte die Polizei in Fahrland eine
Sachbeschädi­gung fest. Unbekan­nte Täter hat­ten ein 3 x 3 Meter großes
Hak­enkreuz mit weißer Farbe auf die Ket­zin­er Straße in Höhe der Schule
geschmiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Save the Date: Das JWD Camp ist wieder da. Wie immer gibt es: Work­shops, Ver­net­zung, Kino, Konz­erte und vieles mehr.
Staubige, stick­ige Luft, ein küh­les Bier in der Hand, neben dir deine Lieblings­men­schen — weißt du noch, wie sich das anfühlt? Die Vor­freude ist spür­bar – wer ver­misst es nicht? 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot