12. August 2005 · Quelle: MAZ

Hakenkreuze in Schlossruine

Wie bere­its bere­its berichtet, kam es zwis­chen 5. und 8. August zu mehreren Sachbeschädi­gun­gen und Ein­brüchen in Dahme. Unter anderem wur­den die Innen­wände zweier Räume der im Bau befind­lichen Schloss­ru­ine mit Schriftzü­gen, darunter zwei Hak­enkreuze und der Schriftzug “Heil Hitler” beschmiert. Die Krim­i­nalpolizei in Luck­en­walde ermit­telte zwei männliche (16, 18) und eine weib­liche (16) Tatverdächtige, denen die Straftat­en vorge­wor­fen wur­den. Unter anderem kon­nte in diesem Zusam­men­hang eine Sachbeschädi­gung am Plus­markt in Dahme vom Juli 2005 aufgek­lärt wer­den. Die drei Tatverdächti­gen wur­den nach ihrer Vernehmung wieder ent­lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot