29. Januar 2010 · Quelle: Zossen zeigt Gesicht

Haus der Demokratie” soll wieder aufgebaut werden

Stellungnahme der Zossener Bürgerinitiative nach Festnahme des rechten Brandstifters

Die Bürg­erini­tia­tive „Zossen zeigt Gesicht“ und der Bil­dung und Aufk­lärung Zossen e.V., Träger des „Haus der Demokratie“ in Zossen, ver­ab­schieden fol­gende Pressemit­teilung:

Nach Klärung der Bran­dur­sache und des offen­sichtlich poli­tis­chen Hin­ter­grunds erwarten wir juris­tis­che Kon­se­quen­zen, auch gegenüber den geisti­gen Hin­ter­män­nern des Anschlags.

Die poli­tis­che Kon­se­quenz für uns beste­ht in ein­er Ver­stärkung des Engage­ments für Demokratie und gegen Recht­sex­trem­is­mus in der Region und im Land Bran­den­burg beste­hen. Wir hof­fen, dass alle demokratisch gesin­nten Kräfte für sich die poli­tis­che Kon­se­quenz ziehen, über Mei­n­ung­sun­ter­schiede in anderen Fra­gen hin­weg mit uns in diesem Sinne zusam­men­zuar­beit­en. Wir sind zu ein­er Zusam­me­nar­beit auf der Basis der Gewalt­frei­heit und der Respek­tierung ver­schieden­er Auf­fas­sun­gen weit­er­hin bere­it.

Eine funk­tion­ierende im Bewußt­sein der Men­schen ver­ankerte Demokratie vor Ort ist das Fun­da­ment ein­er erfol­gre­ichen inhaltlichen Auseinan­der­set­zung mit recht­sex­tremem Gedankengut und dessen Trägern. Hierzu wollen wir unseren poli­tis­chen und kul­turellen Beitrag leis­ten, sollen unsere Bil­dungsar­beit und Pro­jek­te dienen.

Das „Haus der Demokratie“ in Zossen wird wieder­erste­hen, an welch­er Stelle auch immer.

Wir rufen die Men­schen in unser­er Stadt und ihren Ort­steilen auf: Beteili­gen Sie sich mit Ihren Ideen und Ihrem Engage­ment an der Aus­gestal­tung der Demokratie und der Entwick­lung unser­er Stadt!

Für eine lebendi­ge Demokratie! Nie wieder Faschis­mus! Nie wieder Nation­al­sozial­is­mus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot