18. Dezember 2006 · Quelle: MAZ

Haus mit Nazi-Parole beschmiert

Falkensee (Havel­land) Unbekan­nte haben in der Nacht zum Son­ntag ein Wohn­haus im Stadt­teil Falken­höh beschmiert. Die Bewohn­er stell­ten am Mor­gen ein Hak­enkreuz und eine rechte Losung an der Straßen­front des Dop­pel­haus­es fest. Ver­mut­lich hat­ten die Täter am Haus im Freien verbliebene Straßen­malkrei­de für ihre Schmier­ereien benutzt. Die Polizei nahm eine Anzeige auf, um die Besei­t­i­gung der Sym­bole küm­merten sich die Bewohner. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 15. und 22. Sep­tem­ber fand ein Prozess am Amts­gericht Oranien­burg statt, bei dem ein ras­sis­tisch motiviert­er Angriff auf einen Paket­boten aus dem Sep­tem­ber ver­gan­genen Jahres ver­han­delt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, …
Ein bun­desweites anti­ras­sis­tis­ches Bündnis von We’ll Come Unit­ed und
mehr als 40 Organ­i­sa­tio­nen, Ini­tia­tiv­en und Grup­pen ruft unter dem Mot­to „Unit­ed against Racism – Für eine Gesellschaft der Vie­len!“ auf zu dezen­tralen Aktionstagen.
Nach ver­suchtem „Sturm auf den Reich­stag“ in Berlin: Havel­ländis­ch­er Aktivist der „Jun­gen Alter­na­tive“ soll laut der neu-recht­en Pub­lika­tion „Junge Frei­heit“ gestern aus der Jugen­dor­gan­i­sa­tion der AfD aus­ge­treten sein.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot