22. April 2005 · Quelle: MAZ

Heldenhafte Großväter” aufgeklärt

In der Zeit vom 01.10.04 zum 04.10.04 hat­ten unbekan­nte Täter das rus­sis­che
Ehren­mal in Hohen­boc­ka mit “UNSERE GROSSVÄTER WAREN HELDEN” in ein­er Länge
von sechs Metern besprüht. Dieser Fall ist nun aufgek­lärt. Mit­tels
Schriftgutacht­en kon­nte ein 20-Jähriger über­führt wer­den. Er ges­tand darauf
die Tat und gab an, aus Frust über seine eigene Sit­u­a­tion (Arbeit­slosigkeit) die Straftat began­gen zu haben. Zum Tatzeit­punkt stand er
nach eige­nen Angaben erhe­blich unter Ein­fluss von Alko­hol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Die Deutsch­land-Tour der pol­nis­chen BM-Band Mgła läuft derzeit nicht nach Plan. Ver­strick­un­gen der Band in extrem rechte Struk­turen führten bere­its zu Konz­ertab­sagen in Berlin und München. Nun soll im Lübbe­nau ein Ersatzkonz­ert stat­tfind­en
Lausitz – Am 4. Feb­ru­ar block­ierten 23 Aktivisti Braunkohle­bag­ger im Abbauge­bi­et der bran­den­bur­gis­chen Lausitz. Mit­tler­weile sind sie den Repres­sion­sor­ga­nen aus­ge­set­zt! Wir sol­i­darisieren uns mit der Aktion und allen von Repres­sio­nen Betrof­fe­nen
Sen­ften­berg — Gestern verurteilte das Amts­gericht den 19-jähri­gen Matthias W. zu ein­er Jugend­strafe sowie zum Ableis­ten gemein­nütziger Arbeit wegen des Angriffes auf eine schwan­gere Frau sowie weit­er­er Frauen und Kinder.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot