3. September 2003 · Quelle: Runge-Gymnasium

Helft den Kindern im Irak”


„Der Krieg, der kom­men wird

ist nicht der erste.

Vor ihm waren andere Kriege.

Als der let­zte Krieg vorüber war

gab es Sieger und Besiegte.

Bei den Besiegten das niedere Volk hungerte.

Bei den Siegern hungerte das niedere Volk auch.“

(B. Brecht)

Was Brecht vor ca. 70 Jahren über den Krieg schrieb, ist auch heute noch
aktuell. So sind die Lei­d­tra­gen­den von Kriegen zumeist in der
Zivil­bevölkerung zu find­en. Men­sch kön­nte ergänzen, dass Kinder eine
beson­dere Gruppe inner­halb dieser bilden.

Kön­nen sie sich noch an ihre Kind­heit entsin­nen? Die Erin­nerun­gen an die
Jugend sehen bei fast allen Men­schen unter­schiedlich aus, und doch haben sie
hier, zumin­d­est bei den jün­geren Gen­er­a­tio­nen, eins gemein­sam. Sie spie­len
sich zumeist im „Frieden“ ab.
Haben Sie schon ein­mal ver­sucht sich vorzustellen wir trau­ma­tisch es sein
muss, ger­ade als Kind, einen Krieg mitzuer­leben, zu sehen wir die eige­nen
Eltern, Fam­i­lie, Fre­unde getötet wer­den?
Auch wenn Kriege und Zer­störung nicht rück­gängig gemacht wer­den kön­nen, so
kann das Leben „danach“ doch zumin­destens erträglich­er und angenehmer
gestal­tet wer­den, um die Rück­kehr zur „Nor­mal­ität“ zu erle­ichtern.

Der Titel „Schule ohne Ras­sis­mus — Schule mit Courage“, den unsere Schule
nun seit mehr als einem Jahr trägt, bedeutet nicht nur bei Diskri­m­inierun­gen
jeglich­er Art einzuschre­it­en, son­dern u.a. auch die Courage zu haben sich um
andere Men­schen, wie in diesem Fall die Kindern im Irak, zu küm­mern.
Deswe­gen wer­den wir, Schü­lerIn­nen des F.F. Runge-Gym­na­si­ums, unter dem Mot­to
„Helft den Kindern im Irak“ am Vor­mit­tag des 13. Sep­tem­ber im Schloss­park
einen Lauf als Spende­nak­tion ver­anstal­ten. Bei diesem wird ein gewiss­es
Kontin­gent an Run­den, das sich aus dem zuvor gespende­tem Geld der Spon­soren
ergibt, abge­laufen. Gelaufen wer­den unter­schiedlich große Run­den, jew­eils
dem Alter entsprechend, bis das Kontin­gent erschöpft ist. Gewon­nen hat der
oder die, der/die inner­halb der Laufzeit die meis­ten Run­den geschafft hat.

Fol­gen sie dem Beispiel des Bürg­er­meis­ters und Spenden sie ein paar Run­den
oder Sach­preise oder Laufen sie mit.

„Helft den Kindern im Irak“

F.F. Runge-Gym­na­si­um

Stral­sun­der­straße 13

16515 Oranien­burg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.
INFORIOT — Vom 30. 05.–1.06. wollen sich Rock­er der Vere­ini­gun­gen „Sons of Future / Nomads“ aus Zehdenick und der „Bur­gun­den“ aus Schwedt/Oder zu ein­er zweitäti­gen „Vatertagsver­längerung“ tre­f­fen.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot