2. Juni 2009 · Quelle: EA Potsdam

Hinweise des EA Potsdam zur Freiräume-Demo am 6. Juni

Der EA hilft bei Festnahmen und anderen Formen der Repression.

Der EA wird am 06.06. ab 15.00 Uhr unter der Tele­fon­num­mer 0331 95 10 714 geschal­ten sein.

 

Es ist wichtig allen Teil­nehmerIn­nen die Funk­tion des EA im Vor­feld kurz zu erläutern, damit allen, die an diesem Tag möglicher­weise in Gewahrsam genom­men wer­den oder andere Repres­sions­for­men erfahren, geholfen wer­den kann.

 

Schreibt Euch die Num­mer auf den Arm!

Meldet dem EA Festnahmen!

Dazu ist es erforder­lich, dass Ihr den Namen der Festgenomme­nen erfragt und dem EA weit­ergebt. Ohne Namen kann eine AnwältIn nichts machen. Gut wäre auch das Geburts­da­tum. Wo, wann und warum wurde die Per­son festgenommen.

Wenn die Per­so­n­en wieder frei sind, müssen diese beim EA abgemeldet wer­den, damit wir keine Energie auf Leute ver­schwen­den müssen, die keine Hil­fe mehr brauchen!

Wenn Ihr in Gewahrsam genom­men werdet, ver­langt nach einem Tele­fonat mit Eur­er AnwältIn. Ruft dann den EA an und sagt Euren Namen, Geburts­da­tum und den Grund der Gewahrsam­nahme. Der EA küm­mert sich um eine AnwältIn. Wenn die Bullen Euch nicht mit dem EA sprechen lassen wollen, sollen diese das Tele­fonat führen.

 

Kein Alko­hol und keine Dro­gen auf Demos!

Keine Aus­sagen!

Keine Unter­schriften!

Gegen alles Wider­spruch ein­le­gen und pro­tokol­lieren lassen!

Schreibt Gedächt­nis­pro­tokolle! (da gehört nichts rein, was Ihr selb­st getan habt!)

 

 

Wir sind auch nach der Demo für alle von Repres­sio­nen Betrof­fe­nen ansprech­bar. So kön­nen koor­diniert AnwältIn­nen ver­mit­telt, die Geschehnisse aufgear­beit­et und jedem/jeder rechtlich­er Rat ver­mit­telt werden.

 

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Demon­stra­tion am 6. Juni find­et ihr hier.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Willkom­men zum Auf­takt der Bus­tour in Pots­dam am 21.07. um 11 Uhr vor  dem Bran­den­burg­er Land­tag (Steuben­platz) mit ein­er Kundge­bung. Macht  mit und unter­stützt den Kampf für Bewe­gungs­frei­heit, für die  Abschaf­fung aller Lager und gegen Rassismus.
Am 25. Juni wird der Bun­desrat über den Geset­zen­twurf zum Aus­län­derzen­tral­reg­is­ter abstim­men. Die Bun­deslän­der soll­ten ihn ablehnen. Denn die Sam­mel­wut deutsch­er Behör­den birgt Gefahren für Geflüchtete und ist daten­schutzrechtlich höchst fragwürdig.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot