14. April 2005 · Quelle: MAZ

Hitlergruß gezeigt

NEURUPPIN Am Mittwoch gegen 22 Uhr wurde der Polizei mit­geteilt, dass in Neuruppin,
Karl-Marx-Straße, Bern­hard-Brasch-Platz, aus ein­er Per­so­n­en­gruppe her­aus ein
Mann “Sieg Heil-Rufe” ver­laut­en ließ und den Hit­ler­gruß skandierte. Im
Rah­men der vor Ort ein­geleit­eten polizeilichen Maß­nah­men wurde der
Tatverdächtige ermit­telt. Bei dem offen­sichtlich stark alkoholisierten
24-jähri­gen Mann (1,78 Promille) wurde eine Blu­tent­nahme durchge­führt und
ein Strafver­fahren eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — Anlässlich des 76. Jahrestages des Sieges über Nazi-Deutsch­land gedacht­en wir, als Soziales Zen­trum JWP „Mit­ten­Drin“, den Befreier*innen und eröffneten den Gedenkgarten “Auszen­Drauszen”, welch­er an die NS-Ver­brechen erin­nern soll.
Neu­rup­pin — In der Nacht von Mon­tag auf Dien­stag wur­den in der Innen­stadt Trans­par­ente aus Sol­i­dar­ität mit den Opfern des türkischen Faschis­mus aufgehängt. 
Neu­rup­pin — In Neu­rup­pin haben sich Internationalist*innen der „Inter­na­tionalen Woche der Sol­i­dar­ität und des Wider­standes“ angeschlossen und Parteibüros und Banken besucht, um gegen die deutsche Kriegs­beteili­gung zu protestieren. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot