27. Oktober 2006 · Quelle: Tagesspiegel

Illegale Einwanderer

Zossen — Die Polizei hat 18 ille­gal ein­gereiste tschetschenis­che Kinder und Erwach­sene in Klein Kienitz nahe Zossen aufgegriffen. 

Die zehn Kinder seien im Alter zwis­chen fünf Monat­en und vier Jahren, sagte eine Polizeis­precherin in Luckenwalde. 

Die zwei Män­ner und sechs Frauen seien zwis­chen 15 und 57 Jahre alt. Die Men­schen reis­ten offen­bar über Polen nach Bran­den­burg ein. Sie wollen nun Asyl in Deutsch­land beantra­gen und wur­den in eine Auf­nahmestelle nach Eisen­hüt­ten­stadt gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Ini­tia­tive “Women in Exile” fordern Schutz für geflüchtete Men­schen und die Achtung unser­er Würde, ins­beson­dere für Frauen, Les­ben und Kinder! Sie wer­den durch Unter­bringung in Lagern gefährdet.
Am 25.11.20 von 12:00 – 15:00 Uhr rufen Women in Exile & Friends zu ein­er Kundge­bung vor dem BAMF und dem Lager Eisen­hüt­ten­stadt, (Post­straße 72, 15890 Eisen­hüt­ten­stadt) auf.
Wir, die Flüchtlinge aus der Gemein­schaft­sun­terkun­ft in Großbeeren, haben beson­ders in den let­zten 3 Monat­en erlebt, dass unser Leben für die Behör­den und die Zivilge­sellschaft in Deutsch­land keine Rolle spielt: Auf engem Raum sind wir untergebracht.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot