6. April 2005 · Quelle: LR

Im Sonderbus zu Gedenkveranstaltungen

Anlässlich des 60. Jahrestages der Befreiung der Konzen­tra­tionslager
Ravens­brück und Sach­sen­hausen find­en am 17. April zen­trale Gedenk­feiern
statt. Begleit­et wird dieser Jahrestag von zahlre­ichen Ver­anstal­tun­gen,
Ausstel­lun­gen, Konz­erten sowie Fahrten zu ehe­ma­li­gen Außen­lagern.

Zu diesem Ereig­nis wer­den rund 1200 Über­lebende aus ganz Europa, aus Israel,
Kana­da, Aus­tralien und den USA in der Mahn- und Gedenkstätte Ravens­brück
(Fürstenberg/H.) und in der Gedenkstätte und dem Muse­um Sach­sen­hausen
(Oranien­burg) erwartet. Dieser 60. Jahrestag zielt vor allem auf eine große
Begeg­nung der Über­leben­den und der Gen­er­a­tio­nen. Der Kreisver­band der PDS
Spree-Neiße stellt einen Bus zur Ver­fü­gung und lädt Bürg­erin­nen und Bürg­er
ein, gemein­sam nach Sach­sen­hausen zu fahren. Unkosten­beitrag pro Per­son:
fünf Euro, Abfahrt ab Sprem­berg voraus­sichtlich 10 Uhr, Ankun­ft in
Sprem­berg: voraus­sichtlich 21 Uhr. Anmeld ungen in der PDS-Geschäftsstelle
Sprem­berg, Am Markt 2 oder tele­fonisch unter (0 35 63) 20 45 bzw. 60 13 65.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Um den Men­schen­fein­den etwas ent­ge­genset­zen zu kön­nen, gilt es, sich zu ver­net­zen, schon beste­hende Bünd­nisse zu stärken und neue zu knüpfen, ger­ade für die Zeit nach der Land­tagswahl. Die Mark­t­platzkonz­erte von Wan­nWennNicht­Jet­zt sind dafür ein Ort.
Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.
5.–12. August in Brück: Anar­chis­tis­ches Som­mer­camp

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot