27. Januar 2005 · Quelle: MOZ

Im Stadtparlament isoliert

Eber­swalde (MOZ) Die Partei der Rechtsstaatlichen Offen­sive hat ihren Frak­tion­ssta­tus in der Eber­swalder Stadtverord­neten­ver­samm­lung ver­loren. Ein­er der bei­den Stadtverord­neten hat der ehe­ma­li­gen Schill­partei den Rück­en gekehrt und sich der SPD-Frak­tion angeschlossen, die dadurch auf zehn Abge­ord­nete wächst. Die Offen­sive ist im Par­la­ment nun weit­ge­hend isoliert. Sie hat nur noch einem frak­tion­slosen Stadtverord­neten und ver­liert ihren einzi­gen Sitz in einem Ausschuss. 

Der Stadtverord­nete San­dro Borchert hat seinen Aus­tritt aus der zwei Mann starken Stadt­frak­tion der Rechtsstaatlichen Offen­sive erk­lärt und sich der SPD-Frak­tion angeschlossen. Damit ist Man­fred Riese alleiniger Vertreter der Rechtsstaatlichen Offen­sive. Für eine Frak­tions­bil­dung sind aber min­destens zwei Abge­ord­nete erforder­lich. Riese sitzt damit als frak­tion­slos­er Stadtverord­neter allein im Par­la­ment und ist nun­mehr weit­ge­hend isoliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am let­zten Mon­tag ver­sam­melten sich 30 Men­schen vor der Eber­swalder Aus­län­der­be­hörde um gegen eine gefürchtete Abschiebung ein­er Eber­swalder Fam­i­lie nach Tschetsche­nien zu protestieren.
Aktion am Mon­tag, 21.02.2022 vor der Aus­län­der­be­hörde in Eber­swalde um 10.00 Uhr 
Die Ini­tia­tive Bürger*innenasyl Barn­im verurteilt die Abschiebung eines 20jährigen und die ver­suchte Abschiebun­gen ein­er Fam­i­lie vom 20.12.2021 in Eber­swalde auf das Schärfste. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot