7. Juli 2010 · Quelle: Antifa Gruppe Oranienburg [AGO]

JN zieht erneut zurück

Am Mon­tag reich­ten 30 Men­schen aus, um die JN zur Auf­ga­be zu zwingen.

Der ört­li­che JN-?ler Se­bas­ti­an Rich­ter(Bu­Vo-?Mit­glied) hat­te eine Kund­ge­bung mit dem Mot­to „Frei­heit“ in der Zeit 17–19 Uhr an­ge­mel­det. Be­reits eine Woche vor­her ver­teil­te die JN-?Ora­ni­en­burg Fly­er in Bahn­hofs­nä­he mit der Auf­schrift „Frei­heit statt BRD“.
Al­ler­dings hat­te Se­bas­ti­an Rich­ter schein­bar keine Lust auf die Kund­ge­bung, da er nicht er­schien. Dafür zeig­ten sich ein­zel­ne Neo­na­zis wie der Ex-?KMO­Bler Pa­trick Schulz und der NPD­ler An­dre­as Rotkohl.

Die für ges­tern an­ge­mel­de­te Kund­ge­bung in Hen­nigs­dorf sagte Rich­ter Mit­tags per E-?Mail ab, wes­halb die knapp 100 Ge­gen­de­mons­tran­t_in­nen nun keine Neo­na­zis mehr fan­den, aber an ein­er Kund­ge­bung gegen Neo­na­zis und ihren Struk­tu­ren fest­hiel­ten. Or­ga­ni­sier­te Neo­na­zis wur­den nicht ge­se­hen, dafür die üb­li­chen, die am Bahn­hof sit­zen oder auf dem Weg von der Ar­beit nach Hause sind.
Po­si­tiv war das En­ga­ge­ment der Schü­ler_in­nen des Pusch­kin-?Gym­na­si­ums, die spon­tan mit ca. 70 Men­schen zum neo­na­zis­ti­schen Laden und Treff­punkt „On The Streets“ zogen.

Für heute gibt es eine er­neu­te An­mel­dung. Dazu tref­fen sich wie­der sämt­li­che Kräf­te um 16.?30 Uhr am Bhf Ora­ni­en­burg.
Für Ber­li­ner_in­nen wäre ein Treff­punkt am BHF Ge­sund­brun­nen um 15:45 ideal.

Ar­ti­kel der lo­ka­len Me­di­en über die Kundgebungen:

Mark online: Neon­azis zuvorkommen

Mark online: Gegen braunen Unrat

MAZ: Mah­nwache in Hen­nigs­dorf abgesagt

Foto­strecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 15. und 22. Sep­tem­ber fand ein Prozess am Amts­gericht Oranien­burg statt, bei dem ein ras­sis­tisch motiviert­er Angriff auf einen Paket­boten aus dem Sep­tem­ber ver­gan­genen Jahres ver­han­delt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, …
UPDATE zur Nazikundge­bung am 8. August in Hen­nigs­dorf +++ neue Uhrzeit der Anreise ++ Einschätzung
Gegen NS-Ver­her­rlichung und die Instru­men­tal­isierung des »Tages des poli­tis­chen Gefan­genen!« Aufruf & Anreise zu Protesten gegen die Nazi-Kundge­bung am 8. August in Hennigsdorf 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot