16. April 2003 · Quelle: MOZ

Juden und Judentum in der Literatur

Pots­dam (ddp-lbg). Das Kol­legium Jüdis­che Stu­di­en und das Insti­tut für
Ger­man­is­tik der Uni­ver­sität Pots­dam ver­anstal­ten eine öffentliche
Ringvor­lesung zum The­ma «Juden und Juden­tum in der deutschsprachi­gen
Lit­er­atur». Der erste Vor­trag beschäftigt sich am 23. April mit dem The­ma
«Orts­bes­tim­mung ein­er deutsch-jüdis­chen Lit­er­atur».

In keinem anderen Bere­ich deutsch­er Kul­tur haben Juden und Juden­tum so tiefe
Spuren hin­ter­lassen wie in der Lit­er­atur. Mit unter­schiedlichen Ansätzen
sollen in den Vor­lesun­gen jüdis­che The­matik und Denk­for­men in den
ver­schiede­nen Mod­ellen deutschsprachiger Lit­er­atur unter­sucht wer­den.

Mit zunächst 13 Vor­lesun­gen soll der Ver­such unter­nom­men wer­den, das The­ma
als interkul­turellen Diskurs zu begreifen. Die inhaltliche Ori­en­tierung der
Rei­he fol­gt Schw­er­punk­ten wie Aufk­lärung und Emanzi­pa­tion, Mod­erne und Krise
der Assim­i­la­tion sowie Exil und Holo­caust. Die Rei­he wird im Win­terse­mes­ter
2003/2004 fort­ge­set­zt. Die Vor­lesun­gen find­en jew­eils mittwochs um 17.00 Uhr
im Uni­ver­sität­skom­plex Am Neuen Palais im Haus 11 statt. Ein­tritt ist frei.

(Weit­ere Infor­ma­tio­nen gibt es im Ver­anstal­tungskalen­der der Uni unter
www.uni-potsdam.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wir rufen zur Demon­stra­tion am Don­ner­stag, den 10.9. auf. Start ist um 16 Uhr am Nauen­er Tor in Pots­dam. Wütend und laut wer­den wir bei den Zen­tralen der Regierungsparteien und beim Innen­min­is­teri­um des Lan­des Bran­den­burg protestieren.
Ein bun­desweites anti­ras­sis­tis­ches Bündnis von We’ll Come Unit­ed und
mehr als 40 Organ­i­sa­tio­nen, Ini­tia­tiv­en und Grup­pen ruft unter dem Mot­to „Unit­ed against Racism – Für eine Gesellschaft der Vie­len!“ auf zu dezen­tralen Aktion­sta­gen.
Mit einem umfan­gre­ichen Forderungspa­pi­er ruft ein anti­ras­sis­tis­ches
Bünd­nis die Stadt Pots­dam dazu auf, den Beschluss zur Auflö­sung der
Gemein­schaft­sun­terkün­fte glaub­würdig und kon­se­quent umzuset­zen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot