29. März 2004 · Quelle: BUNDjugend

Jugend-Umwelt-Seminarreihe: Ökoführerschein

Die BUND­ju­gend ver­anstal­tet eine vierteilige Sem­i­nar­rei­he, bei der Jugendliche
im Alter von 15–25 Jahren viel über Umwelt ‑und Naturschutz, sowie
gesellschaftliche und poli­tis­che Zusam­men­hänge erfahren kön­nen!
Auf jedem Sem­i­nar wird jew­eils ein großer The­menkom­plex unter die Lupe
genom­men:

In “Global,lokal-nicht egal!”- 13.04. bis 17.04.2004 — wird über die
Auswirkun­gen von Glob­al­isierung und über die aktuellen wirtschaftlichen
Prob­leme disku­tiert.
Bei “Gesellschaft und Ökolo­gie”- 04.06. bis 06.06.2004 — wird das
Umwelt­be­wusst­sein gestärkt und ökol­o­gis­che Berufe näher gebracht.
“Wie kommt die Kuh aufs Brot?”- 26.07. bis 30.07.2004 -
Alles rund um gesunde Ernährung, Gen­tech­nik und Land­wirtschafts­for­men.
Das Sem­i­nar “Auto­bahn ins Treib­haus” — 08.10. bis 10.10.2004 — beschäftigt
sich
mit der Kli­maverän­derung, Auswirkun­gen von Verkehr und dem Energiehaushalt.

Dazu gibt es jede Menge “Handw­erk­szeug” wie Rhetorik, Medi­en ‑und
Pressear­beit,
Direct Action, Ausstel­lungs­gestal­tung sowie Infor­ma­tio­nen zur Arbeit mit
Jugend­grup­pen.
Die Organ­i­sa­tion der Sem­i­nar­rei­he liegt in den Hän­den von Gle­ichal­tri­gen, so
kön­nen hier auch gle­ich die ersten Kon­tak­te geknüpft wer­den.

Dadurch ist der Ökoführerschein der ide­ale Ein­stieg für alle,
die im Umweltschutz aktiv wer­den wollen!

Der Ökoführerschein beste­ht aus ein­er bun­ten Mis­chung prak­tis­ch­er Ver­suche,
Refer­at­en von Experten, Exkur­sio­nen und Spie­len, bei denen der Spaß nicht zu
kurz kommt! Wer an allen vier Sem­i­naren aktiv und engagiert teilgenom­men hat,
erhält zum Abschluß den Ökoführerschein — der Ausweis für den Durch­blick im
Natur- und Umweltschutz!
Er kann zudem bei der Suche nach Zivil‑, FÖJ- (frei­williges ökol­o­gis­ches Jahr)
und Aus­bil­dungsstellen im Umwelt­bere­ich von Vorteil sein.
Die Sem­i­nare sind so gelegt, dass sie jew­eils in den Schulfe­rien an
ver­schiede­nen Tagung­sorten in Berlin und Bran­den­burg stat­tfind­en, es muss
also keine wertvolle Schulzeit ver­säumt wer­den!

Infor­ma­tio­nen zur Sem­i­nar­rei­he und zur Anmel­dung gibt es bei der
BUND­ju­gend Bran­den­burg über (0331)9511971 oder per e‑mail bundjugend-bb@bund.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot