28. Mai 2006 · Quelle: MAZ

Jugendliche geschlagen

Zossen (Tel­tow-Fläming) — Am Don­ner­stag ging eine Gruppe 17 bis 21-Jähriger in Zossen aus dem Sche­unen­vier­tel kom­mend über die Wein­berge in Rich­tung Gerichtsstraße. Auf Höhe Wein­berge Nr. 4 kamen dieser Gruppe zwei Män­ner ent­ge­gen und ver­sucht­en einem Jugendlichen den Weg zu ver­stellen, indem sie ihm ein Bein stell­ten. In der weit­eren Folge ver­set­zten sie ihm Schläge ins Gesicht und ent­fer­n­ten sich vom Ort. Kurz danach trat ein weit­er­er Mann, der offen­bar zu den bei­den sich ent­fer­nen­den Tätern gehörte, an die Gruppe her­an und schub­ste die Per­so­n­en der Gruppe nacheinan­der. Die bei­den anderen Män­ner kamen erneut zur Gruppe zurück und grif­f­en den Jugendlichen wieder an, indem sie ihm Faustschläge ins Gesicht gaben und beschimpften.

Die Täter wer­den wie fol­gt beschrieben:
1. Etwa 25 Jahre alt, männlich, ca. 185 cm groß, schlanke Gestalt mit ein­er offen­bar nicht voll­ständig ver­heil­ten Stirn­ver­let­zung. Der Mann trug ein Base­cap und Straßen­schuhe.

2. Etwa 25 Jahre alt, männlich, ca. 175 cm groß, schlanke Gestalt, kurze Haare, auf­fäl­liger Kinnbart, lange Kotlet­ten, bek­lei­det mit ein­er grü­nen Bomber­jacke, hochgekrem­pel­ten Jeans und braunen Springer­stiefeln.

3. Etwa 25 Jahre alt, männlich, ca. 190 cm groß, kräftige Gestalt, run­des Gesicht, Glatze, bek­lei­det mit heller Bomber­jacke, die auf dem Rück­en die Auf­schrift “nation­al white” trägt.

Zeu­gen, welche zur Tat oder den beschriebe­nen Per­so­n­en sach­di­en­liche Hin­weise geben kön­nen wer­den gebeten, sich mit der Krim­i­nalpolizei in Luck­en­walde unter der Rufnum­mer 03371–6000 oder jed­er anderen Polizei­di­en­st­stelle in Verbindung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 29.07.2020 demon­stri­erten Bewohner*innen auf dem Gelände der Sam­melun­terkun­ft in Stahns­dorf, um die Öffentlichkeit auf ihre des­o­late Sit­u­a­tion aufmerk­sam zu machen.
In ein­er Pressemit­teilung erk­lärt der Land­kreis Pots­dam-Mit­tel­mark, dass sie erst­mals einen Geflüchteten im Aus­reisege­wahrsam am Flughafen Schöne­feld unter Zwangsquar­an­täne gestellt haben.
Die Eröff­nung der Ausstel­lung find­et am Dien­stag, 25. Feb­ru­ar 2020, um 18 Uhr im Foy­er des Land­tages Bran­den­burg in Pots­dam statt.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot